Köstliche Festtagsspeise (: ★ Und gewinnen kann man auch was! ★

Zu Festlichkeiten wie Geburtstagen gibt es bei uns allerlei Köstlichkeiten. Viele Mäuler müssen gestopft werden und dafür haben wir auch heute eine gute Möglichkeit gefunden! (:
Mutter hatte heute leider wenig Zeit, also wurde ich mit dem Essen beauftragt. Es sollten Burger sein, nur dass das Patty aus gegarter Putenbrust in BBQ Sauce besteht. Sehr zu empfehlen für solch einen Anlass!
Was ein "Bratschlauch" ist wusste ich bis heute übrigens auch noch nicht. :D

Wir hatten:

1 große Putenbrust
4 mittelgroße Zwiebeln
1 Glas BBQ Sauce
Butter
Meersalz, grober Steakpfeffer



Die Putenbrust gut salzen und Pfeffern und in den Bratschlauch packen. Die eine Seite mit einer Hälfte des beiliegenden Bandes gut verschließen!



Barbecuesauce und eine dicke Butterflocke rein. Das Fläschchen mit ein wenig Wasser auffüllen und dazugießen.



Die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden und rein damit!
Nun kann die andere Seite zugebunden werden. Es muss echt dicht sein!

Hier noch eine wunderschöne Zwiebelschalenimpression

Alles vorsichtig durchmischen und in eine tiefe Backform legen.
Bei 150°C war alles für knapp 5 Stunden im Ofen. Glaubt mir, das lohnt sich. (:
Keine Angst, wenn sich der Beutel aufbläht! Das muss so sein. Bloß an Heizstäbe und Ähnliches im Ofen darf er natürlich nicht kommen, weil er sonst schmilzt...

Ich kann mir das auch gut mit anderen Gewürzen und Saucen vorstellen. Jetzt bekomm ich schon wieder Hunger! :D Sachen zum ersten Mal zu kochen finde ich immer super aufregend. Da ich nicht so oft koche muss ich noch viel dazulernen. :D Schon peinlich mit 25, aber wenn Mutter den Herd fest im Griff hat muss ich mich eben ausleben sobald ich ausziehe. Was ich bis jetzt hervorgebracht habe war aber immer gut! Es hat sich jedenfalls noch Niemand beschwert. XD


Sobald die Leckerei aus dem Ofen kommt, wird der Beutel aufgeschnitten. Passt bitte auf! Das, was da rausdampft ist verdammt heiß. U_U
In die kleine Auflaufform kann nun das Fleisch gelegt und "zerpflückt" werden. Ruhig sehr klein, damit es gut auf's Brötchen passt. (: Danach kommen die Zwiebeln und die Soße hinzu. Das Fleich sollte sich gut zerlegen lassen. Nach der langen Zeit im Ofen ist es saftig und zart durchgegart.



Ich hab auf den Krautsalat verzichtet, dafür Blattsalat und Sour Creme genommen. Auch sehr lecker! :3 Auf einem frisch aufgebackenen Brötchen schmeckt das Ganze einfach deliziös und es ist reichlich da für Gäste. (Wir haben drei Portionen gemacht)

Am Ende ist es wirklich nicht schwer. Wenn ich das hinbekommen habe ist es das in der Tat nicht. :D
Und es gibt viele Variationsmöglichkeiten. Lecker ist es auf jeden Fall. (:


AAAAHHHH und bevor ich es vergesse!
Schaut mal auf meinem Hipstergram Account vorbei wegen des zuckersüßen Bento-Gewinnspiels! (:

Hier klicken. <3

Kommentare :

  1. sieht wirklich lecker aus! vor allem zum schluss auf dem brötchen... <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. :3 Es war auch super lecker!

      Löschen
  2. mit barbecue soße kann man nie etwas falsch machen :D!
    tolle bilder :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! (:
      Ooohh ja. Ich liebe diesen rauchigen Geschmack! *0*

      Löschen
  3. Sehr interessantes Rezept (:
    Und die Art, wie du es beschreibst, ist verdammt gut.
    So kann auch sicher nichts schief gehen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja das ist beinahe idiotensicher! :D Das perfekte Rezept für mich. XD
      Danke <3

      Löschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...