BUCHTIPP! Die wundersame Geschichte von September ...

..., die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte.


Ich hoffe, dass das Wetter bald besser wird. Ich hoffe, dass ich mal wieder ein Wochenende durchatmen kann...
Wie lange habe ich schon keine Fotos mehr gemacht?? :( Viel zu lange! Einfach mal was backen... einfach mal was schönes kochen... einfach mal einfach mal. Dafür habe ich im Moment weder die Ruhe noch die Lust. Immernoch. Ich weiß auch, dass das total nervt. Mich nervt es ja auch. Aber die Welt der Erwachsenen ist so schaurig beschäftigend, dass ich einfach nur noch Ruhe davon haben und mich mit einem Buch unter der Bettdecke verkriechen möchte.
Genau dieses Buch möchte ich heute vorstellen. Es ist lange her, dass ich ein Buch so verschlungen habe. Durch es habe ich noch einmal gespürt, wie es ist sich in eine andere Welt zu wünschen. Sich zwischen den Seiten zu verstecken und die Welt um mich herum auszublenden. Natürlich ist das nicht richtig, so wie exzessives Handygesuchte oder das Zwangsdauerkopfausschalten am Computer. Sich der Realität entziehen zu wollen ist niemals gesund. Aber manchmal doch arg notwendig.

Ich habe es vor mindestens einem Jahr in einer Buchhandlung im Schaufenster gesehen und mich sofort in das Cover verguckt.


Ich hatte erst befürchtet, dass es so ähnlich werden wird wie Alice im Wunderland, was - und an dieser Stelle musst du mir verzeihen, geliebte Wu - nur als Disneyfilm mein Interesse weckt. Ich wollte keine verwirrend kompliziert fantastische Lektüre, keinen verkitschten OZ und auch keinen Kinderkram, in dem sich nicht ein einziges Mal das Wort "Blut" in dem Sinne hervorlocken lässt, in dem man es sich wünscht.
Wie ich feststellen musste fiel dieses Wort häufiger, als ich dachte. XD Es wurden Beine gebrochen, Haare abgeschnitten, Haut aufgeschlitzt und Innereien ins Meer geworfen...
An mancher Stelle empfinde ich es als sehr kindlich - vielleicht ein wenig zu blauäugig. An mancher Stelle bin ich gänzlich davon abgebracht worden, dass es sich auch nur ein bisschen um ein Kinderbuch handeln könnte. :D

Ich habe hier noch das Inhaltsverzeichnis:

Die 12-jährige September führt ein schrecklich langweiliges Leben in Nebraska, wo sie den lieben langen Tag nur gelbrosa Teetassen abspülen und mit ihrem Hündchen spielen kann. Bis eines Tages der Grüne Wind auf seiner Leopardin der leichten Lüfte an ihr Fenster fliegt und sie zu einem großen Abenteuer ins Feenland einlädt. Tatsächlich wird September dort dringend gebraucht, denn die neue Marquess, die nicht älter ist als September selbst, ist eine schreckliche Herrscherin: Wenn es September nicht gelingt, einen Gegenstand aus dem gefährlichen Gespinstwald zu holen, wird die Marquess das Feenland in einen langweiligen, phantasielosen Ort verwandeln und den Einwohnern das Leben zur Hölle machen – und darunter sind auch Septembers neue Freunde, der bücherliebende Lindwurm A-L und der blaue Dschinn Samstag. Mit viel Mut und noch mehr Herz stellt sich September ihrer schwierigen Aufgabe. Für Leser jeden Alters, die den Charme von ALICE IM WUNDERLAND und die Phantasie der UNENDLICHEN GESCHICHTE lieben. Dieses Buch ist unvergesslich.

Immer dann, wenn mir die Welt hier zu langweilig, laut, anstrengend, bedrückend und hektisch wurde, flüchtete ich mich zwischen die Seiten und begleitete die abenteuerliche Reise von September und ihren wundervollen Freunden bis zum nächsten Lesezeichenstop. (Dieses Werk besitzt sogar sein eigenes Lesebändchen. ^_^) Erst nachdem ich die letzte Seite umgeblättert hatte fiel mir auf, dass das Cover auf den Innenseiten knallorange ist - Septembers Lieblingsfarbe - was sicherlich kein Zufall ist.

Wunderbar finde ich die Stadt, in der immer Herbst ist. Immer Halloween.
In der es immer Kürbiskuchen, Maronentee und dicke rote Radieschen gibt. In der es jeden Tag nach Apfelsaft, Laub und Erde duftet. <3 Und die auch zeigt, wie hinterlistig und gefährlich der Herbst sein kann.

Die Figuren sind meist wirklich liebevoll beschrieben. Ganz verliebt habe ich mich in den Golem Lug, ein Seifenmädchen, welches den Mut der Reisenden auf ihrem Weg in die Hauptstadt des Feenlandes in ihrem herrlichen Badehaus rein wäscht. <3
September ist im übrigen ein kluges Mädchen - welches mich zu wirklich keiner Sekunde übermäßig genervt hat! :D Sie weiß um die Gefahren des "der Held eines Abenteuers" seins und stellt oft die Fragen, mit denen man als Leser und Zuschauer niemals gerechnet hätte! Ich habe jedenfalls einige Male erstaunt die Augen aufgerissen. :D

Ich würde das Buch immer und immer wieder lesen und bin überglücklich, dass es noch ein paar weitere Teile davon gibt! Der nächste Band ist "Die wundersame Geschichte von September, die unter das Feenland fiel und mit den Schatten tanzte" <3 Ich freue mich drauf! (:



1 Kommentar :

  1. Die Story klingt echt toll und manchmal brauch ich auch genau solche Bücher, damit es mir wieder gut geht. Ab und zu ist die reale Welt einfach zu viel und ich brauche etwas fantastisches in meinem Leben. Danke für den Tipp.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...