Nochmal ein bisschen Fotografie: Annalene

Seit ich angefangen habe Menschen zu fotografieren habe ich mich schon sehr verbessert, finde ich. (:
Wenn man bedenkt, dass ich meine Fotos am Anfang mit Filtern zugeballert habe und einfach nicht aufhören konnte, sie zu bearbeiten... Bin ich heute doch an einem Punkt, an dem ich gerne anknüpfen möchte.

Zu allererst habe ich für mich festgestellt, dass Fashion überhaupt nichts ist, was mir liegt. Nicht für mein Privatleben XD und auch nicht in der Fotografie.
Ich möchte ehrliche Fotos machen, die vielleicht oft auch gestellt sind, aber einem dennoch nicht ins Gesicht lügen. Die man ansieht und befürchtet, man könne das Bild schon durch das bloße Betrachten zerbrechen und die einen mit diesem Gefühl zurücklassen, was man nie so richtig beschreiben kann.

Da möchte ich mal hin. (:
Ich habe mich auf den Weg gemacht und wer Lust hat, kann ihn mit mir gehen und verfolgen, was für Ergebnisse auf ihm entstehen.
Das Ziel werde ich wohl nie erreichen, aber das stört mich nicht. Ziele ermüden einen manchmal mehr, als der Weg dorthin.

Nachdem ich eine kleine Ausschreibung in einer Facebookgruppe für Modelle und Fotografen aus dem Raum Düsseldorf, Köln und Aachen gestartet hatte, meldeten sich promt ziemlich viele Mädchen. Viel zu viele! Ich wusste garnicht mehr wohin mit allen und habe mir "für den Anfang" zwei rausgepickt. Den einen Termin habe ich schon hinter mir, der andere folgt im März. Bis dahin werde ich wohl noch das ein oder andere Mädchen in den Wald zerren. :D

Annalene heißt es und wir hatten uns noch nie zuvor gesehen.
Wir kamen gut ins Gespräch; sie ist ein sehr offenes und lustiges kleines Geschöpf und ihre hellen Wimpern, die leuchtend blauen Augen und das flauschige Haar haben es mir angetan. Sie passte eigentlich garnicht in mein Konzept; wollte ich doch Mädchen mit rotem Haar, am besten das Gesicht voll Sommersprossen und einen dunklen, kratzigen Rollkragenpullover.
Und dann kam Annalene: Gleißend helle Haut, schmale Lippen, eine hohe Stirn eingepackt in einen cremefarbenen Pullover. Ich sagte ihr, dass sie nicht in mein Konzept passe, dass ich sie jedoch unbedingt gerne fotografieren würde wegen ihrer stechenden blauen Augen, in denen sich der ganze Himmel spiegelt.
Sie freute sich.
Und dann stand sie da.

Wir fuhren in ein klitzekleines Waldstück was aussah, als hätte ein Rudel Holzfällersturmbiber darin gewütet. Aber genau das machte das Plätzchen so unendlich interessant.:D
An jeder Ecke entdeckten wir eine neue tolle Kulisse und zogen von Fleck zu Fleck.


Wir haben ständig neue Plätzchen gefunden, auf denen man Fotos hätte machen können. (:



Das ist mein absolutes Lieblingsfoto aus der Reihe. <3  Allein für dieses Foto hat es sich gelohnt. Denn genau so habe ich mir die Ergebnisse vorgestellt.



Ihr gefallen die Fotos. Das ist schön. (:
Ich möchte noch mehr solcher Fotos machen und habe mir dafür auch vor ein paar Tagen drei Sträußchen Kunstbeeren gekauft. Daraus wollte ich einen Haarschmuck basteln, da ich rote Beeren in der Natur momentan vergebens suche. xD


Vielleicht wird ja was draus! Ihr werdet es erfahren. (:


Kommentare :

  1. Ich will auch von dir in den Wald gezogen werden!!! T^T Das hab ich dir bei IG ja schon gesagt. XD Für einen witzigen Shooting-Tag wäre ich sogar bereit, ein bisschen Fahrt auf mich zu nehmen.

    Das aber mal beiseite. Erst mal will ich sagen, dass ich dich auf jeden Fall weiter bei deiner "Fotoentwicklung" begleiten werde, denn ich finde, du machst ganz wundervolle Bilder und ich wette, dass du dich auch noch weiterhin verbessern wirst. :) Gerade dass du nicht diesen 0815-Fashion-Kram machst, gefällt mir gut. <3 Und ja... die liebe Nachbearbeitung. XD Ich kann das ganz gut nachvollziehen, da ich mich auch immer zwingen muss, nicht zuviel an etwas rum zu bearbeiten. Ich finde, man darf ruhig sehen, dass man etwas nachgeholfen und hier und da ein paar Schräubchen gedreht hat, aber Überhand sollte es trotzdem nicht nehmen. Ich find ja immer, dass weniger mehr ist und dass der Mensch auf dem Bild bzw. das Motiv am Ende auch noch der Realität entsprechen sollte. Das hast du bei diesen Bildern aber gut hinbekommen, meiner Meinung nach. Gerade das letzte Bild hat es mir besonders angetan. Du hast irgendwie das Talent, einen tollen Ausdruck festzuhalten. :) So, und jetzt ist Schluss mit dem Roman. Ich könnte noch ewig weiter schreiben, aber irgendwann muss auch mal gut sein, ne? XDD
    LG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist lieb! :3 Danke.
      Hehe, ja wenn ich so sehe, auf was für Fotos ich damals total stolz war... :D Aber es ist gut, sich für etwas schämen zu können. Das bedeutet, dass man es heute besser kann. Also, jetzt im gestalterischen Rahmen. :D

      Löschen
  2. Wow, total schön, ich denke es war gut vom Konzept abzuweichen, denn sie passt perfekt in die Kulisse und du hast sie super eingefangen!

    AntwortenLöschen
  3. Richtig tolles Mädel und richtig tolle Fotos <3 dein Favorit ist auch mein Favorit :) ich mag die Bilder sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir. :3 Beim nächsten Ehrenwerttag in Aachen wird der Favorit auf jeden Fall gedruckt. :D
      Bin schon ganz gespannt, was bei den nächsten geplanten Fototerminen rauskommt. <3

      Löschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...