Vanillecupcakes mit weißem Schokotopping und Pistazien

Tadaa! Endlich ist es soweit. ^__^ Es hat etwas länger gedauert, aber hier trete ich am späten Mittwochabend noch schnell mit einem längst versprochenen Rezept an den Start!

Der tolle Sponge kommt natürlich mal wieder aus meinem Vegan Backen Buch. Sie gelingen jedes wunderbare Mal einfach gottesgleich und sind ein wahrer Genuss. Und das ganz ohne Butter und Eier. °__~

Zutaten

300g Weizenmehl
220g Zucker
1/2 TL Salz
2 TL Backpulver 
1/2 TL Natron
140ml Sonnenblumenöl
1 TL Vanilleextrakt

Für die Creme

200g weiße Kuvertüre
ca 200g Margarine
Puderzucker
1 Tüte Pistazien

bla
1 Backofen auf 160° vorheizen.
2 Alle Zutaten der Reihe nach in eine große Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät mixen, bis keine groben Mehlklümpchen mehr zu sehen sind.
3 Für 23 Minuten backen und dann mit einem Zahnstocher die Garprobe durchführen.
4 Solange die Sponges auskühlen rührt ihr mit einem Mixer die Butter in einer Schüssel so lange, bis sie fluffig und super hell geworden ist. Nun schüttet so viel Puderzucker hinein, wie ihr die Buttercreme süßen wollt.
5 Über einem Wasserbad wird die Kuvertüre geschmolzen. Dann abkühlen lassen, bis sie wieder etwas dickflüssiger wird. Haltet den Finger hinein: Sie sollte Körpertemperatur erreichen und eher lau als warm auf der Haut sein. 
6 Die Schokolade wird nun unter Mixen in die Buttercreme gerührt und das Ganze kommt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank.
7 Nun ist die Creme ziemlich fest geworden und ihr könnt sie noch einmal auf niedriger Stufe mit dem Handrührer aufschlagen, bis sie eine cremige Konsistenz erreicht.
Ab in einen Spritzbeutel damit und auf die Sponges.
Zuletzt die Pistazien schälen, zerhacken und auf den Cupcakes verteilen.

Fertig. Guten Appetit!


Solltet ihr das Gefühl haben, dass es zu wenig Butter für genügend Buttercreme ist, haut einfach noch mehr rein und mixt sie ordentlich durch. :D Mehr machen kann man immer. ^__^


 
Ich habe sie als Krönung dann noch mit einem extra Cupcakefüllhelfer ein Loch ausgepiekt und fruchtig saure Himbeermarmelade hineingefüllt! Mmmmmh LECKER. Dann kommt der ausgestochene Teig wieder drauf und dann das Cremehäubchen drauf. So kann sich der Genießer bei all der süßen Creme von einem köstlichen Kern überraschen lassen.
Kleiner Tipp: Wer so etwas nicht hat, der nimmt einfach einen Apfelentkerner!




bla

Kommentare :

  1. Sehen die lecker aus *___* einfach zum anbeißen <3

    Glg Nati

    http://glitzerblitz.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. oh yuuuuuummmmmyyy ;D das sieht sooo lecker aus !!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe noch nie einen Cupcake gebacken, aber da ich schon lange vor habe meinen Freund zu überraschen glaube ich trau ich mich mal an deinem Rezept ran.

    Es sieht einfach toll aus, sehr klassich aber auch schön ... aber das Innenleben :D !

    AntwortenLöschen
  4. aaaaaaaahhhhhhh die sehen soooooo lecker aus! nomnom ;-D

    AntwortenLöschen
  5. Die Fotos sind so toll!! Die cupcakes sehen grandios aus.

    AntwortenLöschen
  6. Aaaaawwww die sehen einfach super aus *sabber* :3

    AntwortenLöschen
  7. Oh, leider hat das Rezept bei mir nicht geklappt, trotz deinem sonstigen Glück. Die bröseln mir unter den Fingern weg und das obwohl ich schon eine Portion Extra-Öl hinzugefügt habe. Topping habe ich aber übernommen und einfach noch normale Vanillemuffins hinterhergebacken...
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein! :( Was da schiefgelaufen sein könnte wüsste ich jetzt auch nicht. Bei mir gelingt das Rezept immer wunderbar. Hmm.. >_>

      Löschen
    2. War denn der Teig nicht cremig genug? Ansonsten hätte man auch noch ein wenig Milch, Buttermilch, Sojamilch oder auch Sprudel hinzufügen können, um das Ganze ein wenig flotter zu machen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...