Zombie Fashion Photoshoot



Vor kurzem haben wir endlich das, seit Jahren geplante Zombieshooting hinter uns gebracht. :D
Es sollte eine Mischung aus fauligen Untoten und Fashion werden. Joah. :D

Eigentlich hätten wir dabei von zwei Mädels der SCHREIwerkstatt unterstützt werden sollen, jedoch waren diese leider auf die letzte Minute verhindert und somit mussten wir uns selbst um das Make Up kümmern.

Wir überlegten uns, dass dieses viele Kunstblut, was immer gerne verwendet wird eigentlich garnichts für ein "Zombiecosplay" ist... :D Da Zombies ja nunmal Untote sind können sie auch nicht bluten; sie faulen eher. :D Blutunterlaufene Haut, Faulende Stellen, heraustretende Knochen, ein geifernder, blutverschmierter Mund und fettige, fiese Haare, dazu bleiche Haut, durch die man das gestockte Blut in den Adern sehen kann.

Und dann ging es los: Mit Schminke, Wasserfarbe und ein wenig Flüssiglatex. :D



Na dann mal los! Da seh' ich noch aus wie ein Mensch. xD Und gleich bin ich eine verrottende, untote Leiche. :D
Erstmal blass schminken. Dafür haben wir den hellsten Hautton von "Eulenspiegel" verwendet. (:
Sie sieht irgendwie aus wie immer. :D
"Mein Gott ist das widerlich!"
Kleiner Tipp beim Umgang mit flüssigem Latex: NICHT EINATMEN. XD Das Zeugs stinkt so bestialisch nach Ammoniak - das ist der Hammer. In die Haare und Augenbrauen sollte man es sich übrigens auch nicht schmieren. Besser nicht.

Ja, das sieht ja schonmal gut aus. xD Nun musste das Latex nurnoch trocknen, sodass man es leicht in Fetzen abpiddeln konnte. Zu viel darf man jedoch nicht dran reißen - erst mag es quälend schwierig abgehen aber wenn es einmal ab einer Ecke abgelöst ist könnte es passieren, dass es sich langsam von der Haut löst, sobald man das Gesicht zu sehr spannt.
Anmalen lässt es sich nur mit Mühe! Man kann jegliche Farbe leicht mit dem Finger wieder wegwischen. :\

Mit einem dünnen Pinsel lässt sich die Farbe gut auftragen
Ich habe mir auch vorsichtig etwas von dem Latex an mein rechtes gedehntes Ohrloch geschmiert, um einen aufgerissenes Ohrläppchen vorzutäuschen. :D Sieht jedenfalls schon einmal ziemlich eklig aus.

Schwierig war es, den richtigen Rotton zu finden. Wir haben mit Absicht kein Kunstblut verwendet, da dieses nicht nur teuer ist sondern oftmals auchnoch viel zu magentalastig.
Richtiges Blut wird dunkel und oftmals sogar braun, wenn es trocknet, beziehungsweise getrocknet ist. Es kommt ganz auf die Menge an, die da trocknet, aber es ist auf jeden Fall nicht pink! :D Das ist auch das, was mich so sehr in Filmen oder Serien aufregt: Das Blut ist "schon alt" jedoch noch so rot, als wäre es gerade frisch aus der Person geflossen. xD Um das Ganze ein wenig realistischer wirken zu lassen wurde einfach dunkelrote Wasserfarbe mit etwas grau und braun gemischt ... et voilà!

Um frisches Blut von gerade zerfleischten Opfern vorzutäuschen haben wir einfach ein wenig Glibberblutpaste aus dem Karnevalsbedarf verwendet. (: Man kann es in kleinen runden Döschen kaufen. Es mag wirklich nicht viel drin sein, jedoch reicht das Zeugs jetzt schon für 3 Halloween in Folge! Und austrocknen tut's auch nicht, wenn man es gut verschließt. ;) So bleibt es immer "frisch" und glänzend nach dem Auftragen. Man kann es sogar nach Stunden noch verschmieren, weil es nicht austrocknet.


Fertig!
Den Rest hat dann Photoshop erledigt. :D
Wir haben eine Reihe Fotos am Theater in Aachen gemacht. Wir waren wahrscheinlich interessanter anzusehen, als die Aufführung. :D Es haben auf jeden Fall ziemlich viele Menschen ziemlich komisch geguckt und eine Horde Kinder hat uns im Vorbeigehen tuschelnd für Schauspielerinnen gehalten. :D Das hat Spaß gemacht!

Ich muss unbedingt noch mehr Fotos bearbeiten, auf denen Olga und ich zusammen sind. Vielleicht morgen.

Nun schau ich noch etwas Hawaii 5-0 und trinke heißen Apfeltee. :3

Eigentlich wollte ich auch einen Post zu Halloween machen, was das Essen angeht. Am Freitag bin ich nämlich auf einer Fete bei Wu und ich mache auf jeden Fall Blutlutscher und Scherbencupcakes. :D Einen "Inspirationspost" wird es also nicht geben, da ich keine Lust habe das alles zwi Mal zu machen. xD Aber auf die Partyfotos darf man gespannt sein.

Ein fröhliches Halloween! <3

Kommentare :

  1. Huhuu :)
    als ich ein paar Fotos auf Instagram gesehen hatte warte ich schon sehnsüchtig auf diesen Post ;)
    Die Fotos sind klasse und die Bearbeitung total toll! Bin ganz aus dem Häuschen ;)
    Wäre echt toll wenn ihr noch mehr Bilder bearbeiten würdet :) Will mehr sehen~
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    maackii

    AntwortenLöschen
  2. wow, nicht schlecht! geile idee! und das vorher/nachher bild ist auch super!

    AntwortenLöschen
  3. Krass!!!! Mega gutes Shooting ihr sehr super aus. *_*
    Da bekomm ich gleich wieder Bock The Walking Dead zu gucken. ^^

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht nach wahnsinnig viel Spaß aus! Mein großer Traum ist es ja mal einen Zombie in nem Film zu spielen.. mal schaun, ob das noch klappt ;)
    LG Anni

    AntwortenLöschen
  5. Ihr seht ja wirklich... widerlich aus :D Also natürlich im positiven-halloween Sinne! Die Idee das ganze mit Fashion zu verbinden finde ich auch genial, freue mich auf mehr Bilder :) Und an den Scherbencupcakes bin ich auch interessiert, auch wenns für mich dieses Jahr wohl nicht zu Halloweenfeiern geht ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ah scheisse wie geil XD Das habt ihr echt verdammt gut hinbekommen und die Fotos sehen hammermässig aus!

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ihr seht super klasse aus! Schade, dass ich Freitag als frischgebissener Vampir gehe... meh. Viel mehr Lust auf ein Zombielook wieder!! Macht einfach unheimlich viel Spaß, sich so zu schminken *__* aber echt eine super Idee und super gut gelungen.

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht absolut fantastisch aus! :D Muss eine Menge Spaß gemacht haben.
    Mich würde noch mal interessieren, wie lange ihr für das Make-up gebraucht habt. :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...