Meine erste selbstgemachte Kartoffelsuppe! (:

Das mag vielleicht ein wenig merkwürdig klingen mit 24 Jahren noch keine Suppe selbst gemacht zu haben, jedoch hatte ich entweder keine Gelegenheit oder einfach keine Lust. ;)
Da wir alle noch zuhause wohnen und meine Mutter sich "begnadete Köchin" nennen darf, kam die hausgemachte Suppe immer auf den Tisch, bevor ich auch nur einen Gedanken daran verschwenden konnte mich selbst an den Herd zu stellen.

Doch nun war - wie so oft in letzter Zeit - niemand zuhause. Ich stand erst spät auf; wann Studenten eben aufstehen. So gegen 12 vielleicht. Oder halb eins.
Der Magen knurrte und ich machte mich auf die Suche nach etwas Essbarem, musste jedoch zu meinem Leidwesen feststellen, dass mein Vater die letzte Portion Pommes vom Vortag in der Nacht restlos vernichtet hatte.
Als mein Blick auf ein paar Porreestangen und ein halbes Netz Kartoffeln fiel, kam mir die unglaublich leckere Kartoffel Zucchini Suppe wieder in den Sinn, die ich  am Tag davor bei der lieben Bella gegessen hatte. Zum Glück konnte ich mich gut an das Rezept erinnern, nachdem ich eigentlich nur gefragt hatte um irgendetwas zu sagen, wenn es mal wieder zu still im Raum wurde.

Also machte ich mich an die Arbeit; Kartoffeln schälen, Porree schnibbeln und im Gefrierfach fand ich noch eine Tüte gewürfelter Möhrchen. Zum Glück ist meine Mutter einer dieser Menschen, die alles einfrieren, Neues kaufen, nur um dann sagen zu können >>Es wäre besser, wenn wir erst das frische Gemüse verbrauchen, statt das Zeugs im Gefrierfach!<< Was nach reichlicher Überlegung eigentlich auch schon keinen Sinn mehr ergibt.
Aber wie dem auch sei: Ich war froh über den Beutel Möhrchen und schälte anschließend noch eine rote Zwiebel.

Aber bevor nun eine Geschichte daraus wird, will ich es nun doch nicht so schwer machen, obwohl ich finde, dass dies eine wunderbare, neue Art wäre ein Rezept aufzuschreiben. (:



Zutaten
Kartoffeln
Porree
Möhren
1 (größere) rote Zwiebel
Gemüsebrühe/-pulver
Muskatnuss
Salz
Schwarzer Pfeffer
Schlagsahne


Es kommt ganz darauf an wie viel Suppe es werden soll. (: Ich hatte ein halbes Netz mittelgroßer Kartoffeln, zwei Stangen Porree und zwei Töpfchen Sahne. Davon ist eine Familie von 5 Personen plus dem Hasen satt geworden und es war sogar noch eine Schale übrig am nächsten Tag. :P
Meines Erachtens nach waren zu wenig Kartoffeln und Möhren drin, aber ich hatte keine Lust mehr zu fahren. :D Ein kleines Netz Kartoffeln, so viele Möhren wie man möchte und ein Töpfchen Sahne sollten für einen kleinen Haushalt locker reichen. Wer es richtig schön sahnig haben möchte kauft doch lieber ein zweites Töpfchen Sahne dazu. Kann auch mal sein, dass man es zu stark pfeffert. Da ist es gut, wenn man noch etwas zusätzliche Sahne hineingießen kann. ^_^v

Zubereitung
1.  Kartoffeln und Möhren schälen und in mundgerechte Stückchen schneiden. Porree in nicht zu dünne Ringe schnibbeln!
2. Zwiebel schälen, würfeln und mit ein wenig Öl im Topf anbraten. Sie können ruhig ein wenig braun werden - das aromatisiert die Suppe (:
3. Geschnittenes Gemüse mit in den Topf geben und kurz mitbraten - danach mit Brühe ablöschen.
Nehmt so viel Brühe wie ihr Suppe haben wollt. Das Gemüse sollte jedoch schon schwimmen. Ich habe ca 2 1/2 Liter Brühe genommen.
4. Nun erst einmal köcheln lassen. Ich würde sagen für 10 Minuten.
5. Jetzt wird püriert! Den Topf vom Herd nehmen und alles auf kleiner Stufe leicht pürieren, da
auch noch ein paar Stückchen übrig bleiben sollen. Ist die Suppe schön sämig und trüb könnt ihr sie noch ein bisschen weiter köcheln lassen. Etwa 5 Minuten. Dabei sollte sie leicht blubbern.
6. Würzen! Erst einmal vorsichtig mit dem Salz umgehen, da Brühe schon recht gut gewürzt ist. 
Mit Pfeffer, Sahne und Muskatnuss abschmecken. 

Die fertige Suppe sollte leicht dickflüssig sein, sodass man sie nicht einfach trinken kann. :D
Fertig!
Ihr habt eure eigene Kartoffel Porree Suppe gemacht. (: Guten Appetit!



Sehr lecker und genau passend zur Jahreszeit. :3
Nun bin ich absolut im Suppenfieber und diese wird auf keinen Fall die letzte Herbstsuppe sein, die ich hier posten werde. :D

 

Ich möchte mich an dieser Stelle noch für das ganze Feedback zum letzten Post bedanken. Ganz ehrlich muss ich gestehen, dass ich nicht gedacht hatte auf so viel Zustimmung zu stoßen, da das doch ein eher pikantes Thema ist und man da nicht gerne drüber nachdenkt, geschweige denn redet.
Vielen dank für die Kommentare und an all die, die sich die Zeit nahmen und nehmen diesen Text zu lesen. Ich habe jeden einzelnen Kommentar aufmerksam gelesen aber leider noch nicht die Zeit oder Nerven gehabt darauf zu antworten. Zumal die Antworten eh ziemlich gleich ausfallen würden.

Danke für so viel ehrliches Feedback!

Kommentare :

  1. Früher fand ich es immer furchtbar, wenn man aus der Schule kam und es gab...Suppe. Wäh! Aber heute liebe ich Suppen und sie sind einfach so praktisch, man kann sie ganz einfach aus Resten machen oder gleich ganz viel auf einmal und dann einfrieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab Suppen zum Glück schon immer geliebt! Am liebsten Zwiebelsuppe und TOMATENSUPPE! *___* <33 Wenn meine Oma hier ist dann gibt es dicke Gemüsesuppe mit Apfelpfannkuchen. :3 Suppen sind toll, JA! :D

      Löschen
  2. 1. Die Überschriftenschrift ist richtig schön! 2. Ich liebe diese Suppe! 3. Okay, unser Rezept ist was anders, aber ich denke, das ist ungefähr gleich :D

    Liebe Grüße, xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :3
      Hehe ja das Coole an Suppe ist, dass man die Zutaten einfach austauschen oder anders zusammenwürfeln kann... und es kommt immer ein anderer Geschmack dabei raus. <3 :D Zauberei. XD

      Löschen
  3. Also das sieht nach ganz doll mjam mjam aus! ^-^ Da bekomme ich direkt Lust aufs Nachkochen. Und jetzt, wo es langsam kälter wird, ist so eine Suppe einfach perfekt!
    Vielen Dank für diese leckere Inspiration und herzige Grüße
    Sarah von LeseBonbons

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja.. immer, wenn ich über den Post stolpere bekomme ich Lust auf eine heiße, cremige Suppe. :D
      Wirklich perfekt für die kalte Jahreszeit. :3

      Dankeschön! (:

      Löschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...