Saftige (vegane) Schokomuffins mit Mascarponemaulwurfshügel

Vor einiger Zeit hat mir Alpro ein kleines feines Paketchen zukommen lassen. (: Darin befanden sich eine Tüte Alpro Kocos Sojamilch und ein super süßes Crafting-Kit! :D

Mit großen Augen öffnete ich das riesige Paket und stellte den Drink auch gleich zur Seite um ihn am nächsten Tag zu testen. (:




Ich entschied mich für Schokocupcakes aus meinem wunderbaren "Vegan Backen"-Buch. (:
Die Rezepte darin klingen allesamt wunderbar... Fotos und Design haben mich einfach verzaubert! Dieses Buch kann ich echt jedem empfehlen, der gerne backt, oder einfach ab und zu mal den Schneebesen schwingt. ;)
Man kann die vegane und nicht vegane Variante backen. (: Beides klappt auf jeden Fall ohne Butter und Ei wunderbar und ich hatte noch nie so saftige, tolle Muffins! Das Öl muss das Wundermittel sein. :D


Für die veganen Sponges braucht ihr für 12 Stück

230g   Weizenmehl
200g   Zucker
70g     Backkakao
1TL    Salz bedenkt, dass unsere normalen Kaffeelöffel größer als Teelöffel sind! Daher nicht zu voll
           machen!
2TL    Backpulver
1/2TL Natron
200ml Sojamilch in meinem Fall Alpro Kokosnuss Drink
140ml Sonnenblumenöl
1TL    Vanillearoma
2         Tafeln vegane braune oder dunkle Schokolade


Für die Mascarponemaulwurfshügel die natürlich auch vegan sein können!

750g   Mascarpone oder vegane Frischkäsecreme*
           Zucker
           Backkakao
1Pr     Salz
1         Packung Oreo Cookies oder einfach die No-Name Oreos
          Für die vegane Variante einfach vegane Schokokekse besorgen 


Los geht's!

1.  Backofen auf 180°C (160° Umluft) vorheizen.
      Alle trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Kakao, Salz, Backpulver und Natron) in einer großen
      Schüssel vermischen.
2. Sojamilch, Öl und Vanillearoma hinzugeben und alles mit einem Schneebesen oder Handmixer
      auf kleiner Stufe gut verrühren. Dann die kleingehackte Schokolade mit einem Löffel oder
      Gummispatel unterheben.
3. Cupcakeförmchen bis zur Hälfte ich fülle sie immer bis zu 3/4 voll mit Teig füllen und in den Ofen
      damit! Wecker wird auf 23 Minuten gestellt. Ist die Zeit um stecht mit einem Holzstäbchen in
      einen der Sponges - bleibt ein klein bisschen Teig hängen und das wird es, da die Schokolade
      schmilzt, sind sie fertig! Sie dürfen ruhig schön saftig sein. (:

Die Cupcakes müssen auf einem Gitter auskühlen!

Die Mascarponemaulwurfshügel

1. In einer Rührschüssel den Mascarpone vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen! mit
      (erstmal) 100g Zucker und Kakaopulver mit einem Spatel vorsichtig vermischen, so lange, bis
      eine schokoladige Masse entstanden ist. Immer mal probieren, ob sie euch so schmeckt.
      Ihr könnt Zucker und Kakao hinzugeben bis sie euch schokoladig und süß genug ist. Dann ab in
      den Kühlschrank damit.

*vegane Frischkäsecreme

100g   Schokolade (50% Kakaoanteil)
65g     Margarine
110g   Puderzucker
300g   veganer Frischkäse
160ml pflanzliche Schlagsahne

1. Schokolade in der Mikrowelle oder Wasserbad schmelzen und bei Zimmertemperatur abkühlen
      lassen, wobei sie flüssig bleiben sollte.
2.  Margarine und Zucker vermengen bis eine Klumpenfreie Creme entsteht.
3.  Die geschmolzene Schokolade zur Margarine-Zucker-Mischung hinzufügen und das Ganze mit
       dem elektrischen Handrührer gut mixen! Dann den Frischkäse hinzufügen und weitermixen bis
       keine Klumpen mehr sichtbar sind.
4. Die pflanzliche Schlagsahne steif schlagen und zur Schoko-Frischkäsemischung hinzugeben. Das
      Ganze mit einem Gummispatel vorsichtig vermischen und entweder sofort auf die abgekühlten
      Sponges spritzen oder in den Kühlschrank stellen.

Ob vegan oder nicht: Die fertige Creme wird jetzt mit einem Spritzbeutel (Tülle ist recht egal, nur zu klein sollte sie nicht sein) auf die Sponges gespritzt. Kekse brutalst kleinkrümeln und eine Hand voll nehmen. Nun das Häubchen voran in die Kekshand tauchen und über der Schüssel! so lange drehen bis alles von Kekskrümeln bedeckt ist.

Fertig! (:


Wenn ihr grüne Förmchen verwendet sieht es wirklich aus wie Gras. :D Man kann auch ein bisschen Petersilie oben reinstecken oder grüne Zuckerstreusel darauf verteilen und der Effekt ist perfekt. :D

Das Foto muss ich noch schnell anhängen. :D 
Ich liebe meine neuen Schnürschuhe. <33

Kommentare :

  1. Die klingen ja mal richtig lecker *__* Schmeckt man am Ende noch was von dem Kokos? Ich hab' nämlich zu Hause einen Kokosverächter sitzen, der sich dann beschweren würde :D
    Übrigens habe ich gehört, dass Oreos nach einer Rezepturänderung seit kurzem vegan sind! Also könnte man, wenn man will, für dieses Rezept sogar die "originalen" nehmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das wollt ich eigentlich noch dazu schreiben. :D
      Ich glaube mich erinnern zu können, dass ich kein Kokos geschmeckt habe.. >_>
      Das wurde wohl von der vielen Schokolade überdeckt. :D Aber sie sind wirklich außerordentlich saftig und schokoladig gelungen! (:
      Oha??? Okay? :D Dachte wegen der Milchcreme dazwischen. Aber naja.. wundert mich kaum. Heutzutage ist ja alles nurnoch Chemie. XD

      Löschen
  2. Nomomnomnomnomnomnomnomnomnomnomnomnm.... *alles voll sabber*
    lg
    zelakram.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. :3 Ich kann mit stolz behaupten, dass sie das auch waren! :D

      Löschen
  4. HABEN WILL :O mimimimi :D *telepathieeinsetz*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Ich muss einen Cupcaketeleporter erfinden!

      Löschen
  5. Ahh sehen die toll aus, hihi erinnern mich an den Maulwurfkuchen nur in Mini=) Tolles Rezept, das merke ich mir!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. MWOAH den wollt ich immer mal probieren. :< Fand die Werbung damals so toll! XD

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...