Seit langem nochmal ein schmackhaftes Rezept: Herzhaftes Gemüseblech ♥

Das haut rein!

Nach laaaaanger laaaaaaaaaaaanger Zeit nochmal endlich ein kleines Rezept auf diesem Blog. :D
Diesmal aber nicht von mir, sondern von meiner außerordentlich talentierten Mama - der besten Köchin, die ich kenne. Ein absolutes Improvisationstalent in der Küche und jedes Jahr wird Weihnachten durch ihre delikaten Speisen ein wahrer Genuss ... so wie eigentlich alle Feste und die tägliche Mahlzeit. XD

Ich habe ihr schon vorgeschlagen ein Rezeptbuch zusammenzubasteln: Ich würde die Fotos machen und sie kocht und backt. :D Aber das wäre wohl kaum möglich, da sie Meisterin der Resteverwertung ist und alles, was wir noch so herumliegen und im Kühlschrank haben in die Töpfe wandert. :D Das wäre wohl kaum ein zuverlässiges Rezept, da man selten "den Kartoffelsalat von vor zwei Tagen" im Kühlschrank hat. xD
Ein Improvisationskochbuch mit Weiterverwertungstipps wäre allerdings mal eine Idee. :D Es kann hier nämlich auch schonmal vorkommen, dass es mexikanischen Tortillachip-Auflauf mit Kidneybohnen gibt (Den ich gerne auch einmal posten kann!) und zwei Tage später dann mysteriöserweise Tortillachipreste in den frisch gebratenen Frikadellen zu finden sind . . .

Wie dem auch sei: Heute gibt es etwas gaumenschmausiges, was man wunderbar am Grillabend auf den Tisch stellen, sich aber gerne auch so reinpfeifen kann!




Ihr braucht dazu
                                 ... für ein Blech

Gemüsezwiebeln
Paprika (Eure Lieblingssorte)
Süßkartoffeln
Zucchini
Möhren
...

Olivenöl (mit favorisiertem Geschmack) / wir hatten Tomate
Salz, Pfeffer
Zitronengras
Wasser
Zucker (wenig)

Backblech mit hohem Rand
Backpapier


So wird's gemacht

Alle Zutaten waschen, wenn nötig schälen und in mundgerechte Stücke schneiden, die Süßkartoffeln am besten würfeln.


Auf dem Blech verteilen und würzen: Gewünschtes Öl abmessen und großzügig über das Gemüse gießen, dann die gleiche Menge Wasser hinzuschütten, damit es nicht zu trocken backt. Mit Salz, Pfeffer und Zitronengras bestreuen und auch ein kleines bisschen zuckern.

Nun bei 180°C Umluft in den Ofen schieben und so lange backen, bis die Zwiebeln glasig sind und die anderen Zutaten schön durchgebacken. (Mutter's Kommentar: nach 20 Minuten kann man mal schauen. Muss mal halt sehen. xD)Es darf gerne probiert werden!
Zwischendurch unbedingt den Ofen öffnen und das Ganze ein wenig wenden.

Fertig!
Guten Appetit!


Es ist soo super lecker! *_* Schmeckt auch super auf frischem Baguette mit Sour Cream oder Schmand. Mmmmh, da knurrt mir sofort wieder der Magen. Ihr könnt übrigens alles an Gemüse nehmen, was ihr mögt! (: Mit Kürbis stelle ich mir das ganze auch wunderbar herbstlich und herzhaft vor ... aber wir wollen hier nicht vom Herbst anfangen. XD *hust*
Reicht schon, dass das Wetter sich in letzter Zeit wirklich viel Regen erlaubt...



Nun lasst es euch schmecken! Ich muss jetzt unbedingt was essen bei all den Fotos. XD


Kommentare :

  1. Das sieht wirklich toll aus.
    Da bekommt man mega Hunger :D

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus :D
    Vielleicht, steht das ja auch bald mal bei mir auf dem Tisch ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe so Gemüsebleche! Bei mir gibt es auch ab und zu so etwas und es ist wirklich immer lecker! :)

    Liebste Grüße,
    Nina von http://good-morningstarshine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sowas von lecker aus, da bekomm ich gleich richtig gut Hunger!

    LG,
    Cookies

    AntwortenLöschen
  5. Werde ich nachmachen *_* danke dafür!

    AntwortenLöschen
  6. das ist ne super Idee. Gleich mal an den Freund weiterreichen :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...