"Ein mal alles zum mitnehmen bitte!" { Virenrundumpaket }

ICH LEBE NOCH. Ich bin nicht tot, werde nicht vermisst, wurde von den Viren nicht dahingerafft und habe auch sonst alles eigentlich relativ vielleicht gut überstanden.


Nachdem mir letzte Woche Montag ein eisiges Lüftchen um den Hals wehte lag ich sofort mit Mandelentzündung im Bett. Das Schlucken wurde mit und mit immer unerträglicher, was den Konsum vom desinfizierenden und heilenden Salbeitee nicht gerade einfach machte. Warmes Salzwasser sollte ich gurgeln. Dabei kam mir zum ersten Mal im Leben der Gedanke, was es bei Arielle denn wohl zu Essen gibt, wenn doch alles durch das Meerwasser total versalzen ist... Lecker ist das sicher nicht.
Aber das Salz half ungemein und ich machte die Prozedur alle drei Stunden durch. So wurde es besser und besser und als es wirklich bergauf ging klopften die übelkeiterregend großen Polypen in Stirnhöhlen und Nasennebenhöhlen an meine Knochen. Das wünsche ich keinem. Das ist bei mir schon so chronisch, dass sich diese Dinger in meinem Kopf ... naja, in meinem GESICHT festgesetzt haben und ich nun besonderes Nasenspray und besondere Tabletten und besondere andere Dinge zu mir nehmen muss, um dagegen anzukämpfen und mir eine komplizierte Operation zu ersparen. Sogar der Arzt riet mir zum Nasenspray, da die sogenannte "Mikrochirurgie" eine heikle und nicht zuletzt unappetitliche Angelegenheit ist. >__> Die Bilder des MRT sind ziemlich lustig geworden. :D



Um festzustellen, ob es irgendwelche Dinge oder Aliens in meinem Kopf gibt, die da nicht hingehören sollte ich ein MRT machen lassen.
Als meine Oma und ich vor dem Raum warteten, bis ich aufgerufen werden sollte, hatte ich wirklich ... ja ... Schiss. Es war unangenehm und einer dieser Momente, in denen man sich fühlt, als würde man in einer Achterbahnschlange stehen und seine Gefühle nicht wirklich einordnen können. Denn schließlich passierte ja nichts. Ich hatte nur so ein unglaublich bedrückendes Gefühl im Magen wegen der Röhre.
Ich schaffe das. Ich schaffe das. Ich schaffe das. Die Nacht zuvor hatte ich geübt. Ich hatte versucht ganz still dazuliegen und die Augen geschlossen zu halten während ich mir vorstellte, die Decke sei so nah an meinem Gesicht, dass ich sie mit der Nase berühren könnte. Sofort stieg Panik in mir auf! Mein Nacken begann zu kribbeln und hinter meinen Ohren breitete sich eine eisige Kälte über meine Haut aus. Ich schaffe das!
Dann wurde ich aufgerufen. Dann musste ich in den schmalen, kleinen Raum und alles ausziehen an dem sich in irgendeiner Weise Metall befand. Dann musste ich warten. Und dann musste ich rein.
Ich hörte ein leises Knacken und ein Geräusch, welches diese Beatmungsgeräte in Krankenzimmern machen. "Wie ist das mit ihrer Platzangst? Schlimm?" "Nein ich denke das ... geht schon." Ich sah mir das winzige runde Maul des Ungetüms garnicht erst an, dann würden mir während ich dort reingesteckt wurde auch keine Gedanken durch den Kopf schießen wie: Oh Gott, hast du gesehen wie eng das ist? Los, mach die Augen auf und schau mal nach! Hast du gesehen wie klein das ist? Dass du da überhaupt reingepasst hast!
Ich nahm all meinen Mut zusammen und legte mich auf die ... ich nenne es mal Trage, sollte meine Augen geschlossen halten. Sollte dieses Panikbällchen drücken wenn es schlimm würde. Sollte langsam und ruhig atmen. "Okay." Hörte ich mich sagen und stopfte mir die kleinen gelben Ohrenstöpsel in die beiden Löcher an meinem Kopf - so tief ich konnte.
Ich kannte die Geräusche. Das Dröhnen und Hämmern, das, was das Herz vibrieren lässt und du dir vorkommst, als würdest du gleich verrückt, aufspringen, aufatmen. Da war diese Kälte wieder und als meine Nase zu kribbeln begann und ich spürte, wie mir Tränen in die Augen stiegen schloss ich sie und zwang mich ruhig zu bleiben. Das Knacken. Das Pumpgeräusch.
Es war angenehm warm im Raum. Die Frau hinter der dicken Glasscheibe gegenüber hatte nicht zu mir aufgesehen sondern wie wildgeworden auf eine Tastatur eingehackt.
Als ich blinzelte sah ich noch, wie sich das eingefrorene Lächeln der Frau über mir zu einem geraden Strich wandelte, dann klemmte sie meinen Kopf mit Polstern fest und platzierte ein weißes Plastikgitter über meinem Gesicht, welches ich beinahe mit meiner Nasenspitze berührte. Dann schloss ich die Augen und wurde mit der Trage von der Maschine hin und her geschoben, bis ich in der Richtigen Position war. Dann fuhr ich hinein und es war dunkel. Die Geräusche wurden schwächer, schwächer, schwächer, bis ich nurnoch das Knacken wahrnahm und wusste, dass dieser kleine Raum keinen Platz für irgendwelche Geräusche lies. Meine Hände lagen zitternd auf meiner Brust, meine Augen zuckten hin und her und ich hatte Probleme sie geschlossen zu halten. Mir fiel gerade auf wie die Stille auf meinen Kopf drückte, da ertönte ein durchdringendes Geräusch, ganz und gar elektronisch, lang und laut. Auf dieses Geräusch folgten noch weitere, die schnell anstiegen zu einer Art Technobeat, auf den nie im Leben jemand hätte ordentlich tanzen können, ohne, dass es zu bescheuert aussah. Ton. Ton. Ton. Zwischen ihnen vernahm ich ein Rauschen, welches man bei schlecht aufgenommenen Videos hört. Wie Wasserrauschen.
Nach einer viertel Stunde war es vorbei und mir fiel ein Stein vom Herzen, als das Knacken lauter und es heller wurde. Bis das Gitter vor meinem Gesicht verschwand ließ ich die Augen geschlossen. Ich war stolz auf mich! Ich hatte es geschafft.
  Als ich damals im Krankenhaus war wegen meinem Auge, von dem man immernoch nicht weiß, was das für eine Erkrankung sein könnte, bei der mein rechtes Augenlid anschwillt, die Pupille sich massiv verkleinert und ich einseitige Kopfschmerzen bekomme, musste ich auch ein MRT machen lassen. Ich dachte, das sei nichts Besonderes und würde schnell gehen, sei ja nur so eine kleine Röhre. Der Fehler, den ich machte war meine Augen zu öffnen. Anfangs war es nicht so schlimm, aber dann wurde es von Sekunde zu Sekunde bedrückender und etwas Schweres schien auf meine Lungen zu drücken, also presste ich in meiner Panik das kleine graue Stressbällchen so stark zusammen, dass meine Knöchel schmerzten. Die Frau damals schien ein wenig sauer zu sein, tadelte mich ich hätte doch die Augen geschlossen halten sollen. Damals gab es aber auch schwere Kopfhöhrer und einen Lautsprecher mit dem man mit mir reden und mich fragen konnte, ob noch alles in Ordnung sei.
Aber diesmal war es okay. Es musste mich niemand fragen, denn ich hätte sowieso mit JA geantwortet, auch wenn es vielleicht nicht so war. Hätte ich abgebrochen, wären wir auch nicht weiter gekommen und so musste ich mich wohl oder übel zusammenreißen. Und ich hab's geschafft!

Zur Belohnung für meinen Mut bekam ich dann auch wenig später diese heißen Shootingfotos zugeschickt, die mit Sicherheit in meine Modelsedcard kommen. :D


Lustig, oder? xD Bis jetzt mussten zumindest alle ziemlich dreckig lachen. :D Kann man garnicht fassen, dass man das da auf den Bildern sein soll. xD Die weiße Bohne in der Stirn und die weißen Flecken neben der Nase (Nein, nicht meine Augen xD) sind übrigens die Polypen. Die in den Nasennebenhöhlen sind noch ein bisschen größer als da auf den Bildern und auf beiden Seiten vorhanden, aber ich wollte jetzt keine Bilderwelle draus machen.

Als es mir wieder einigermaßen besser ging und die Entzündung im Hals abgeschwollen war, ich den Hustenreiz mit Hustensaft und Salbetee bekämpfen und wieder einigermaßen schmerzfrei schlucken konnte, nahm mich der Hase mit zu sich weil sturmfrei und wir machten uns nen chilligen Abend mit Chinafood für mich, Pizza für ihn und Borderlands für uns beide. (:
KÖSTLICH! Und so viel Reis für mich allein! :D
Wie immer bestellte ich mir die "Fastenspeise der Buddhisten". Es gibt Sojasprossen, Tofuwürfel, Zwiebeln und Paprika und ein bisschen mehr Gemüse in einer leckeren Soße mit Reis, Reis und Reis! :D Ich bestelle mir immer noch ein bisschen Reis zum snacken dazu. Ich liebe asiatischen klebrigen Reis einfach so sehr. Und der Tofu ist auch lecker zubereitet. (: Das muss nämlich gekonnt sein und ist eine Kunst für sich. :D
Dazu gab es roten Früchtetee und reichlich Playstationgeballer als perfekte Medizin gegen jegliche Krankheit. :3
Wir haben später dann noch ein bisschen TV geschaut, ich bin eingeschlafen - wie immer xD - und es wäre ein perfekter Abend gewesen, hätten wir beide durchschlafen können... >_>
Leider plagte mich nämlich dieser verdammte Hustenreiz, der wie Pfeffer im Hals plötzliche Hustenattacken abartigster Art auslöste, und so tief pennt der Hase nun auch wieder nicht, als dass er das galant überhöhren könnte. >_> Mmmh... ich fühlte mich unglaublich schlecht und hab mich auch gefühlte eine millionen Mal entschuldigt. "Das macht doch nichts, Maus. Da kannst du ja nichts für." murmelte er und war auch schon wieder eingeschlafen, bis uns eine neue Hustenattacke weckte. :(

Wie lange hab ich bitte keinen Milchreis mehr gegessen. q.q
Am Tag darauf sind wir dann zu mir gefahren, wo mich dann eine geballte Packung Stirnhöhlenvereiterung umhaute. Aber immerhin gab es Milchreis und Mandarinchen für die Kranke. :3
Kopfschmerzen. Kopfschmerzen. Kopfschmerzen. Mein Gesicht fühlte sich an, als würde es platzen. :( Dazu kamen dann noch Zahnschmerzen oben links, die von der Entzündung in den Nebenhöhlen ausgelöst wurden...
Der Hase meinte es gut mit mir und brachte mir laufend kalte Waschlappen. Er hatte die Idee, den nassen Lappen für eine Minuten ins Gefrierfach zu legen, um ihn besonders effektiv zu machen. xD
Es war in der Tat eine wahre Wohltat und mein heißes Gesicht wurde langsam aber sicher auf Normaltemperatur heruntergekühlt. Allerdings machte ich den schweren Fehler mir den Lappen aufs rechte Auge zu legen, da dies durch die Kopfschmerzen brannte. Der Schmerz lies zwar nach, aber dafür wachte ich am nächsten Morgen mit einer Bindehautentzündung auf! XD Fuck. My. Life. Zum Glück war die Entzündung nicht so schlimm und das Verkleben und Triefen hörte nach regelmäßigem Gebrauch von Augentropfen und säubern der Wimpern etc bald auf. Es juckte aber immernoch wie verrückt und ich musste darauf achten mir nicht im gesunden Auge herumzureiben!

Diesen Montag wollten wir dann mit der Wu, ihrem Freund und ein paar anderen lustigen Menschen beim Rosenmontagszug in Merkstein ein paar Bonbons fangen. Ich wollte unbedingt dahin, weil ich beim letzten Mal nach dem Zug, den wir uns nicht angesehen hatten, auf der Straße ein paar vergessene golden verpackte Klötzchen aufgehoben hatte: Marzipan in Bitterschokolade. <33 *___* ooooooh!! Also musste ich dieses Jahr unbedingt eine ganze Wagenladung davon fangen! :D
Der Hase hatte sich in sein Tigerkostüm geschmissen und meine Mama hatte mir für mein Triefauge eine Augenklappe mitgegeben. :D "Als Pirat gehst du sicher in der Menge unter." Danke Mama.
Lieb wie er ist hat der Hase mir dann auch noch einen schwarzen Beutel in die Hand gedrückt, auf dem ein Totenkopf mit Kopftuch und gekreuzten Schwertern drauf war. <3 :D Jetzt war ich ein echter Pirat und es konnte losgehen. ARRR!
Mein Gott, ist er nicht allerliebst? XD

Nachdem wir viele viele Süßigkeiten gesammelt hatten - er ist echt toll darin und ich musste ihm immer wieder sagen "Lass den Kindern auch noch was übrig!" XD - und ich die Hoffnung auf meine geliebten Marzipanblöckchen schon aufgegeben hatte, schrie die Wu plötzlich "CADDÜ! MARZIPAN!" und ein Hagel aus golden schimmernden Papierchen regnete auf unsere Köpfe nieder. :D
In so einem Moment weißt du, dass du wirklich geliebt wirst. Sehen konnte ich durch die Augenklappe nicht so viel, auch, weil mein gesundes Auge bereits anfing zu jucken und ich aussehen musste wie ein zugekiffter Piratenjunkie, also warfen sich alle um mich Stehenden zu Boden um die kleinen Köstlichkeiten für mich zusammenzukratzen. :D Ich DANKE euch allen dafür und schaue jeden Tag mit einem Lächeln in meinen kleinen Pappkarton der randgefüllt ist mit Leckereien.
Ich habe auch einen Flaschenöffner gefangen, mit dem man Kronkorken und auch Kork-Korken aufbekommt, Buzz Lightyear Ü-Eier mit Handyanhängerchen, Stickern und mehr, viele Bonbons und Chipstütchen und auch ein bisschen Mäusespeck ist dabei, was ich für meinen Papa gefangen habe, so wie ich es tue, seit ich weiß, dass er dieses Zeug in sich rein stopft wie andere Menschen Cornflakes. xD Das ist fast schon ein ... joah, Ritual: Speck für Papa an Karneval sammeln.


Danach ging es natürlich sofort wieder ins Bett für mich und der Hase betüttelte mich bis er dann abends leider wieder fahren musste. :( meh.
Heute geht's mir schon viel besser, der Hustenreiz ist soweit mehr oder weniger verschwunden und ich esse weiterhin vieles mit Vitamin C um endlich wieder auf die Beine zu kommen.
Ich finde, dass ich immernoch aussehe wie ne Leiche aber das wird schon wieder. Das Baden heute hat gut getan und auch die Schokomaske hat wahre Wunder bewirkt. :D Meine trockene geschundene Haut ist nun wieder babypopoweich und dank Ringelblumensalbe brennt meine Nase auch nicht mehr vom Naseputzen. (: Es geht bergauf! Und das muss es auch, denn in absehbarer Zeit geht das 4. Semester los... ich bin schon sehr gespannt. Hoffentlich können wir dann endlich wieder Unisport machen und hoffentlich seh ich die Leute wieder ganz oft, vor allem die Wu, seit Neustem übrigens meine herzallerliebste Verlobte. Herzlichen Glückwunsch an uns selbst! xD Vergiss nicht: Du hast noch Rockechips und die wollen wir doch nicht verfallen lassen... ;D
Eben hab ich noch ne Mango gefunden und hab mich gefreut. :3 Denn... ja, ich habe mir wiedermal fest vorgenommen etwas für meine Gesundheit zu tun. XD Jetzt bitte nicht zu laut lachen.
Leckere, saftige Mango als Zwischensnack. (:
Semesterferien. Langeweile. PC. Pizza. Ich merke so langsam aber sicher, wie ich mich anstrengen muss, um die Treppe rauf zu kommen. :D Ich brauchte ja schon immer ein Sauerstoffzelt wenn ich endlich oben ankam, aber so schlimm wars echt noch nie. Man fault so einfach vor sich hin, macht eigentlich groß garnichts, ist froh, wenn man dann mal raus kommt und Leute trifft und möchte sich dann schon wieder erhängen, wenn man am Ende des Tages erneut vorm PC landet. Am besten noch mit ner 500g Packung Lakritzmünzen oder ner Packung Ketchuphasen, die mir endgültig das schlechte Gewissen durchs Hirn jagten, nachdem ich mir die fettigen Krümel von den Fingerknöcheln gelutscht hatte. "Meine Fresse bist du kacke.", sagte ich und räumte die Tüte weg.

Kohlenhydrate sind kurzzeitige Energiespender. Werden sie nicht ausreichend aufgebraucht oder genutzt verwandeln sie sich in Fett und setzen sich ab. Ja, dieser Satz führte nicht gerade dazu mich besser zu fühlen. XD Wie sollte ich das Zeug auch benutzen? Beim Treppe runter laufen, wenn mir mal wieder das Fingerfood ausgegangen war? "Pass bloß auf, oder du wirst schneller fett als du gucken kannst." Ich hab mir jetzt so ein bisschen Mukke rausgesucht auf die man schön Situps machen kann und ein paar andere Übungen dazu, für die man nur ne Schaumstoffmatte und gemütliche Klamotten braucht und dann kanns ja losgehen, wenn ich mal wieder Langeweile habe. :D Wenn ich Glück habe bekomme ich das alte Trimmrad meiner Großtante und führe meinen genialen Plan aus: Essen beim Strampeln! XD Ob ich das durchhalte ist so ne andere Sache, aber wenn ich schon vor Langeweile sterbe kann ich auch ein bisschen was für die Fitness tun. Ich hasse es so sehr tatenlos rumzusitzen. Am liebsten wäre ich jeden Tag der Woche unterwegs! Ob mit dem Hasen oder den ganzen anderen tollen Menschen Zuhause rumzusitzen und irgendwas zu tun um IRGENDWAS zu tun finde ich grauenhaft. Ich würde auch niemals einfach aus Langeweile backen oder zeichnen. Das gibt eh nix. Das tue ich, wenn ich mir Zeit dafür nehme und Lust dazu habe aber niemals aus Langeweile. Ich greife dann eher zum Handy und trommel die Rasselbande zusammen um was rumzuhängen. :D Aber ich backe, koche, zeichne und mach anderen Kreativkram weil es Zeit ist, die ich mir für mich nehme und die ich genießen möchte und nicht, weil ich grad nix besseres zu tun finde. u.u
Aber weiter mit der Schönrederei. xD Seit drei Tagen greife ich also zu Obst, wenn mich der kleine Hunger packt. :D Bananen, Äpfel, Mandarinchen, gepresster Blutorangensaft zum Frühstück und Brot mit Frischkäse, Tomaten oder Gurken statt Sandwichtoast mit Butter, Käse, Ketchup, Feta und Remoulade. xD Mmmmmh, FETT.
Natürlich werde ich das auch weiterhin essen! :D Aber erst, wenn ich auch einen Ausgleich dazu habe und genügend Sport treiben kann. Ich würde so so so gerne jede Woche Schwimmen gehen aber das Schwimmbad in der Stadt musste ja abbrennen und weit fahren - da hab ich auch keinen Bock drauf. xD




Jetzt schau ich noch was TV, lese noch was und versuche die Flasche Wasser leerzukriegen. Dass ich in den letzten Wochen jeden Tag so viel Trinke ist wirklich eine gute Sache und ich bin sehr stolz auf mich. (: ...so viel Tee wie in der letzten Woche hab ich im Leben nicht getrunken. XD
Dann muss ich noch von der tollen Zeitschrift berichten, die meine Mama jetzt echt aboniert hat! :D Für den Hasen mache ich die Tage noch besonderes Baiser und mein zweiter Versuch Macarons wird auch noch gestartet. :3 Viel vor!

Gute Nacht!





PS. Zum Schluss habe ich hier noch einen duftenden Link für euch! Die Wu und das Ding an ihr dran haben nämlich nen Foodblog gestartet und ich muss sie ja dazu bringen da auch mal dranzubleiben und nicht gleich wieder aufzuhören. ;D Ich darf tatsächlich Gastbäckerin sein. Uiuiui! ~
Ich wurde gebeten noch ein bisschen am Design zu drehen, wie die Schatten bei den Bildern im Post zu löschen. Das mach ich dann noch morgen schnell. ;)

http://www.hingerichtet.blogspot.de/



Kommentare :

  1. 'die etwas anderen mrt fotos' tadaaa :D Meine Güte, was ein langer Beitrag. Hätte ich dein Leiden nicht live mitbekommen... :D Hoffe du hast fleißig wodka.. 'gegurgelt'.
    Ja, die Taschen sollen aussehen wie Revolverholster :D Ich find aber gerade das irgendwie cool...und so praktisch.könnte nur schwärmen!
    Kenne das Handtaschenproblem aber...muss auch dringens aussortieren und welche bei Kleidekreisel loswerden :D
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Der Mann hat auch so lange mit einer Erkältung gekämpft. Bei ihm ging es Januar mit Mandelentzündung los und seitdem schleppt er irgendetwas mit sich rum. Inzwischen hat er auch so ein Specialnasenspray bekommen, dass er 2 Monate durchgängig nehmen soll...schon krass, was da im Moment rum geht!

    MRT musste ich auch schon drei Mal machen, einmal habe ich so doll gezappelt, dass es sogar wiederholt werden muss. Ich finde das Schlimme an der Situation ist, dass man sich nicht bewegen darf ....

    Gute Besserung weiterhin!

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste auch schon 2 mal in meinem Leben in ein MRT und fand es auch eher bedrückend als spaßig. Beim ersten mal war ich noch ein Kind und man ist viel besser auf mich ein gegangen, später dann als "erwachsener" schert sich da keiner mehr drum.
    Aber ich habe es überlebt, keinen Tumor im Kopf und dafür aber mega geile Fotos meines Schädels. Ich guck mir die so gerne an und lach mich kaputt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich war auch schon ein paar Mal im MRT und ich hasse das Gefühl auch.. bei mir gabs einmal wenigstens Musik auf die Ohren & die anderen male nahm ich Ohrstöpsel mit. xD Aber diese "Enge" ist auch nicht so meins >_<
    (Ich finde die Augen immer so eklig bei den MRTs xD wuah!!! bin doch grade am futtern!)
    So eine Stirnhöhlenvereiterung soll ja mega schmerzhaft sein, zum Glück hab ich gar keine Stirnhöhlen :D (Mutanten müssen ja auch was Gutes haben, höhö.)
    Dann mal weiterhin viel Gesundheit!

    AntwortenLöschen
  5. Arrrwh,meine liebe das hört sich ja grauenhaft an!!
    Ich hatte damals auch unheimlich angst vor einem MTC deswegen habe ich mich der Laser OP Unterzogen.Ganz ekliges Ding aber ist glaube ich noch Harmlos. Ich habe die Polypen entfernt bekommen und die Nasenmuscheln verkleinern lassen.Chronische Nasaennebenhölenentzündung.
    DANKE MAMA! (Sie hats vererbt -.- ^^)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow. o.o War dein Gesicht danach nicht grün und blau? .____.
      Wusste garnictht, dass man sich da irgendwas verkleinern lassen kann. Bekommt man dann noch ordentlich Luft??

      Löschen
  6. Aaaw, du arme >< Das mit den Polypen kenn ich. Ich hab immer mal wieder welche, und seit ich klein bin jedes Jahr mindestens eine Nebenhöhlenentzündung. Dieses Jahr hat es mich auch schon einmal sehr dahingerafft. Ich hab das jedes Mal wenn ich erkältet bin und die Kopfschmerzen sind wirklich höllisch. Meine Polypen wurde auch schon 2 Mal entfernt ._.

    Ich kann dein Leiden also nachempfinden und wünsch dir einfach mal nie wieder soeinen blöden Kram. Und dass du ganz ganz ordentlich gesund wirst, wie sich das gehört!

    Liebste Grüße, Anni

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...