{Backen mit der Muffinfrau} Schoko-Macchiato Cupcakes

Ja, es gibt mal wieder ein Rezept und jaaaa: Diesmal für Kaffeefreunde, wie mich! (:
Eigentlich wollte ich was ganz anderes machen, aber da es zu spät war die Zutaten zu kaufen habe ich mich für einfache Schokosponges mit einfacher Creme entschieden.

Ich hätte gerne einen hellen Raum, in dem ich nach belieben fotografieren kann. Unser Haus ist leider sehr dunkel, die Möbel sind dunkel, die dicken Teppiche sind dunkel und in meinem Zimmer gibt es nur ein Fenster und die Tapete ist ... dunkelrot. Mit Helligkeit ist im Winter ohnehin nicht viel... das deprimiert mich, da ich auch gerne so wunderbare Fotos machen würde, wie es Einige können. :( Da muss ich wohl bis zur ersten eigenen Wohnung warten.



Eine wunderhübsche Pappe habe ich mir aber gekauft, im Bastelladen. (: Die eignet sich herrlich für Objekt- und Foodfotografie und sie ist groß genug, um als Unterlage dienen zu können! Ich mag den Druck so gerne. <3
Kann es kaum erwarten, sie das erste Mal einzusetzen. (:






Zurück zum Backwerk. :D Ohne großes Drumherum, hier das Rezept. (:


Das braucht ihr:

  • 250 g    Zucker
  • 100 g    Butter / Margarine
  • 100 g    Mehl
  • 80 g      Kakao
  • 1 TL      Backpulver
  • 1 Pr.      Salz
  • 2           Eier
  • 125 ml  Milch
  • 1 TL      Vanillearoma
  •  
     
    • 150g     weiche Butter / Margarine
    • 240g     Puderzucker
    • 2TL       Vanille-Extrakt / Aroma funktioniert auch
    • 300g     Frischkäse (Lieber die Doppelrahmstufe nehmen, die rennt nicht so 
                     schnell weg. Ihr könnt aber auch Mascarpone nehmen. Die schmeckt
                     nicht so sehr nach Käse.)
    • 2El         Instant-Espressopulver
    • Mokkabohnen (Als Deko)


So wird's gemacht:

  1. Für den Teig Butter und Zucker schaumig schlagen.
  2. Jedes Ei einzeln mit der Masse verquirlen und 1 TL Vanillearoma hinzufügen.
  3. Mehl, Salz und Backpulver mischen und nach und nach zum Rest hinzugeben und zu einem cremigen Teig verrühren.
  4. Das Kakaopulver in kleinen Schüben dazugeben, aber nun mit einem Gummispatel weitermachen, statt mit dem Mixer.
  5. Ist der Teig zu trocken etwas Milch dazukippen, und rühren bis der Teig zäh aber nicht trocken ist.
  6. Nun auf die Papierförmchen in den Muffinblechen verteilen und den Ofen auf 160°C Umluft stellen. Dann die Eieruhr auf 20 Minuten stellen. Ist die zeit abgelaufen könnt ihr den Holzstäbchentest machen: Mit einem Zahnstocher tief in den Muffin stechen. Klebt kein Teig dran ist er fertig! (:
Nun ist das Topping an der Reihe!
  1. Die weiche Butter mit dem Puderzucker vermengen bis die Masse cremig ist.
  2. Den Frischkäse /Mascarpone hinzugeben und mit einem Gummispatel cremig rühren.
  3. Das Instantpulver in ein bisschen Wasser auflösen und hinzukippen, sowie das Vanillearoma.
  4. Ist alles leicht zäh und cremig kann es solange in den Kühlschrank, bis die Muffins komplett abgekühlt sind. Kommt die Creme drauf, wenn sie noch warm sind schmilzt sie euch weg!
  5. Hierzu verwendet ihr einen Spritzbeutel. Ich habe immer Einwegspritzbeutel im Schrank, da man sie ganz einfach wegwerfen kann. Die großen aus Stoff muss man immer so mühselig spülen. :D
    Habt ihr keine Tüllen schneidet ihr die Spitze einfach vorne ab. Aber vorsicht: Nicht zu viel! Ansonsten nehmt ihr einfach eure Lieblingstülle. (:
  6. Stellt den beutel in ein hohes Glas und stülpt ihn über den Rand. So kann man ihn leicht befüllen, wenn man nur zwei Hände zur Verfügung hat. ;) Nehmt die Creme aus dem Kühlschran und füllt sie vorsichtig mit einem Gummispatel in den Beutel.
    Wenn dieser prall gefüllt ist drückt ein bisschen darauf herum, damit die Luft entweicht. Ansonsten kommen die Blasen durch die Tülle und beim Verzieren habt ihr unschöne Löcher in der Creme.
    Nun den Beutel oben zudrücken und ein paar Mal drehen, damit der Druck gleichbleibt und ihr lockerleicht Verzieren könnt. Mir der oberen Hand drückt ihr gleichmäßig auf den Beutel und drückt so die Creme aus der Tülle.
  7. Zum Schluss kommt die Moccabohne auf's Häubchen. Wo ihr sie platziert ist euch überlassen. Ich hätte sie ganz oben drauf machen sollen, aber - zu spät. :D Ich habe auch noch ein wenig Kakaopulver darüber verstreut.
Lasst sie euch schmecken!

Das Ganze ist schnell gemacht und schmeckt einfach toll. (: Für Kaffeeliebhaber ein absoluter Gaumenschmaus. Für den Hasen hab ich dann noch welche ohne Creme übrig gelassen, da der keinen Kaffee mag. :P
Wollt ihr die Creme eher weniger macchiatomäßig und lieber das Gefühl haben ihr beißt in heißen schwarzen Kaffee, müsst ihr einfach mehr Instantpulver auflösen. Das würde ich aber nicht empfehlen, da die Creme zu bitter werden könnte.

Kommentare :

  1. Guten Morgen Caddü,
    hier schreibt der Kakaofreund.
    Deine Cupcakes sehen toll auch, auch wenn ich nicht auf Kaffee stehe, diese würde ich dennoch probieren.
    Deine Pappe sind fast so aus wie die Tapete in meinem Büro :)
    Also, heraus mit deiner Kamera.

    Hab ein schönes Wochenende.
    Ich werde heute nach viel zu langer Zeit endlich wieder Tischtennis spielen *freu*

    Liebe Grüße
    Luise

    AntwortenLöschen
  2. Sieht richtig, richtig lecker aus ;-)
    Leonie

    AntwortenLöschen
  3. Oh die sehen ja lecker aus und scheinen einfach gemacht zu sein ! Danke für das tolle Rezept :)

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar! Nun werde ich mich sicherlich in den nächsten Tagen wieder hinter den Ofen stellen! :D

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen bei den leckeren Cupcakes. :3
    Ich wollte mich für deinen lieben Kommentar bedanken und dann stoß ich gleichzeitig auf so einen genialen Blog. Ich LIEBE dein Blogdesign - so viele Details - WOW!
    Zurück zum Thema: Tatsächlich hab ich es endlich geschafft mir ein Cosplay zu bestellen (selbst nähen kann ich leider nicht) und werde auf der nächsten Convention als Sailor Mars gehen. :-D

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen so toll aus und das Rezept ist definitiv was für mich :) <3

    AntwortenLöschen
  7. Die hab ich letzt auch gebacken. Meine Mama hat sich kugelrund dran gegessen :D
    Die Tage hatte sie mich nochmal gefragt: "Wann können wir denn nochmal vorbei kommen? Und machst du dann auch die Kaffee-Cupcakes?!" :D

    Liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  8. moa die sehen zu gut aus -.-
    das lichtproblem habe ich bei mir übrigens auch. vorallem jetzt. bin ja von 7 bis 4 in der schule und danach habe ich dann wenn es hochkommt ne halbe stunde das licht, was ich brauche :D produktfotos kann ich nämlich generell nur im bad machen weil weißter hintergrund und weißer untergrund...blabla. man ich will sommer :D

    AntwortenLöschen
  9. hahah diese unterlage suche ich im moment auch gerade :D nur finde ich nichts, was mir gefällt >.<

    AntwortenLöschen
  10. Die sehen wirklich gut aus. Ich glaub das Lichtproblem haben viele im Winter. Tageslichtlampen sollen da wohl helfen, hab ich aber selbst noch nicht ausprobiert. :)

    AntwortenLöschen
  11. Nom Nom Nom, die schaun echt lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  12. Ahhhhh *haben will* die sehen soooooo lecker aus!!!!

    AntwortenLöschen
  13. Mhh lecker. Die sehen echt zu gut aus und klingen extrem verführerisch. :3 Magst du für mich nicht vielleicht auch mal backen? xD"

    Ich hasse die Lichtverhältnisse im Winter auch total. :(( Ist echt nicht schön zum fotografieren. Und immer, wenn ich Zeit dafür hätte, die Kamera zu schwingen, ist das entweder vor oder nach der Arbeit, was gleich DUNKELHEIT schlechthin heißt. Sitze dann immer mit meiner Lampe da. >_< Naja, kommen auch wieder bessere Zeiten. ^^" Aber das mit der Pappe als Unterlage finde ich ne super Idee. :3 Peppt die Bilder dann doch gleich mal ein bisschen auf.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...