Köstliche Raffaello ● Cupcakes {rezept}


Jaaaa, vielleicht habt ihr es schon auf Instagram gesehen: Ich hab endlich die Raffaello Cupcakes gebacken. (: Und nach dem Verfüttern an die Testpersonen und deren verträumte Gesichtsausdrücke kann ich mit stolz sagen, dass sie gut gelungen sind und köstlich schmecken! <3
Also habe ich hier natürlich ohne große Umschweife das - garnicht so komplizierte - Rezept für euch.
Und das Beste daran ist: Sie sind ganz ohne Raffaello gemacht. ;)



Zutaten für ca 12 Stück

Sponge

110g Butter
100g Zucker
3 Eier
ein paar Tropfen Vanillearoma
195g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
200g gehackte Haselnüsse (wichtig ist, dass die Stückchen noch groß genug sind!)
Kokosmilch (zum Glattrühren)

Topping

200g weiße Schokolade
200g Puderzucker
190g Butter
100ml Kokosmilch
1 Prise Salz
ein paar Tropfen Vanillearoma

400g Kokosflocken

Los geht's!

Zuerst rührt ihr Butter, Zucker und Vanillearoma in einer großen Schüssel schaumig.
Anschließend wird jedes hinzugefügte Ei mit der Masse verquirlt, bis ein neues hineingeschlagen wird.
In einer weiteren Schüssel mischt ihr die trockenen Zutaten - Mehl und Backpulver - und rührt diese mit der Hand oder einem Gummispatel unter die Buttermasse. Dadurch bleibt der Teig fluffig und ihr lauft nicht Gefahr ihn zu "überrühren". (:
Am Ende mischt ihr noch so viele Haselnüsse wie ihr mögt unter den Teig. Sollte dieser zu fest und zäh sein, kippt ein wenig Kokosmilch hinein.

Der Teig wird auf die Papierförmchen verteilt - diese sollten zu 3/4 voll sein.
Danach geht es bei 160° ersteinmal 20 Minuten in den Backofen (Umluft). Ist die Zeit um könnt ihr den Backofen öffnen und mit einem Zahnstocher oder Holzspieß schräg durch das Häubchen stechen um zu sehen, ob noch Teig daran hängen bleibt. Sollte dies der Fall sein, müsst ihr ihnen noch ein wenig mehr Zeit geben. ;)

In der Zeit könnt ihr euch schon ans Topping wagen:
In einem Wasserbad werden Butter, Schokolade und Vanillearoma geschmolzen.
Ist alles schön flüssig cremig lasst ihr das Ganze kurz etwas abkühlen und schüttet dann die Kokosmilch während des sanften Rührens hinein.
Den Puderzucker gebt ihr in eine Schüssel und kippt die Masse unter ständigem Rühren hinzu.
Seht zu, dass keine Klümpchen vom Puderzucker mehr übrig sind! Am besten siebt ihr ihn vorher.
Benutzt ihr einen Handmixer dann überrührt die Masse bitte nicht! Denn sonst kann es passieren, dass sich das Fett absetzt oder sie nicht richtig steif wird.
Ist alles in Ordnung stellt alles mit Frischhaltefolie bedeckt in den Kühlschrank, während die Muffins vor sich hin backen oder abkühlen.
Hat das Topping die gewünschte Konsistens - also zäh cremig - dann könnt ihr die Muffins nach dem Abkühlen(!) verzieren. Sie müssen vollkommen abgekühlt sein, weil euch sonst die Creme zu allen Seiten davonläuft.

Ich habe eine große Tülle und einen Einwegspritzbeutel verwendet. Welches "Muster" die Creme hat ist eigentlich egal, denn wir müssen nur ein Türmchen machen. (:
Die Kokosflocken kippt ihr in eine größere Schüssel (damit nichts daneben geht) und nehmt eine Hand voll. Mit der anderen nehmt ihr den fertigen Cupcake und drückt die Creme sanft in die Flocken in eurer Hand, als wolltet ihr einen Schneeball formen. Das macht ihr dann bis eine Halbkugel entstanden ist - fertig! (:


So sahen sie eigentlich auch schon super aus. :D <3
Nun könnt ihr sie verschenken oder selbst genießen. :3 Ich hoffe, dass alles gut klappt und ihr euch über superleckere cremig nussige Cupcakes freuen könnt!


PS. Ja, ich hab's zu spät bemerkt: Auf dem Foto oben steht Rafaello, statt Raffaello. xD Verzeiht mir.. es war spät. T__T

Kommentare :

  1. geiler scheiss!!!!!!!
    die sehen sooo toll aus <3

    AntwortenLöschen
  2. Alter! Das ist Foodporn der ersten Güteklasse <3

    AntwortenLöschen
  3. moa, solche hab ich auch mal gemacht :D mit raffaelo oben drauf. hachja :D
    das mit den beanies stimmt. bin eh ein ganz-jahres-beanie-fan :D

    AntwortenLöschen

Ich freu mich immer über liebe Kommentare. Wer tut das nicht? :3 Danke, für jeden einzelnen! Auch, wenn ich nicht immer sofort antworten kann.
// Im Normalfall antworte ich hier. (:

EN | GER

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...