Vorgestellt: FuxJewellery


Ich hab noch ein bisschen Zeit, bevor ich zum Hasen fahre also dachte ich, ich stelle mal einen kleinen feinen Shop vor, der sich mit der liebevollen Herstellung von Accessoires befasst:




Der Shop war so frei, mir die Fotos zur Verfügung zu stellen und die Gelegenheit nutze ich natürlich. (: Selbst Fotos schießen wäre natürlich noch schöner gewesen, aber da habe ich mich nicht getraut zu fragen. :D

Wer größere Ohrlöcher hat, als der Durchschnittsmensch, sollte nun aufhorchen! ;) Denn hier gibt es einiges zu entdecken, was das Plug-Herz höher schlagen lässt!

Die verschiedenen Kollektionen sind alle für sich eine Augenweide und man kommt aus dem Schmachten garnicht mehr raus. Ich hab mich selbst dabei erwischt, wie ich heimlich in Gedanken mein Kleingeld zusammengekratzt habe. :D

Richtig schräg wird es bei der  BONES-COLLECTION:
Die Knochen und Zähne sind echt; so sieht jedes Schmuckstück anders aus und ist für sich einzigartig! Natürlich braucht ihr nun nicht schockiert zu sein.

NOTE: every item is cruelty free, every animal died by natural death in the woods of good old germany.





Trotz Gewöhnungsbedarf eine interessante Serie, die sicherlich gemischte Gefühle auslöst. Wer auf Skurriles steht, sollte sich das nicht entgehen lassen. (:

Nun möchte ich euch aber auch noch die anderen beiden Serien vorstellen.
Meine Lieblingsserie ist die   SAILOR-COLLECTION.
Eigentlich bin ich nicht so der Anker-Steuerrad-Typ, aber die Stücke haben es mir wirklich angetan und ich würde irgendwann gerne ein paar der Stücke in meiner Sammlung willkommen heißen.

Der Anker-Schmuck ist einfach wunderschön! Wer vorher keine Anker gemocht hat, der wird sie nun lieben lernen. ;) Vor allem die Halsketten haben es mir angetan, aber auch einige Plugs und Tunnel würde ich mir glatt bestellen, gäbe es da nicht dieses eine Manko, zu dem ich später noch kommen werde.
Und natürlich, last but not least: Die FOREST-COLLECTION.
Auch hier habe ich schon einige sofortige Favoriten rausgepickt. Sie sind zu schön. <3
Als Motiv fehlt mir darunter noch ein dicker roter Fliegenpilz! Und ausgefallen wären auch durchsichtige Plugs, in die ein bisschen Erde geschüttet wurde. :D ...natürlich Insektenfrei.




Zu den verschiedenen Collectionen gelangt ihr hier. (: Wer jedoch noch warten kann, dem stelle ich noch ein paar andere Schätze vor, die das Rampenlicht ebenfalls verdient haben.


Die schönen Pastelltöne und Schnörkel haben es mir genauso angetan. Wer meinte, mit einem großen Loch im Ohr sei man entstellt, der hat sich ordentlich in den Finger geschnitten, und wird hierbei vor Neid erblassen! Vor allem die Rosen sind wunderschön. <3 ...dabei war ich nie so das Mädchen. :D

Auch sehr hübsch ist die Idee, einfach ein eigenes Motiv einarbeiten zu lassen. (: Man kann bei Plugs nach Größe und bei Ketten nach Rahmen aussuchen, was ich richtig super finde und genau meinen Geschmack trifft!


Also könnte mein Fliegenpilzwunsch doch noch irgendwann wahr werden. ;)



Kritikpunkte *dam dam dam...*

Mindestgröße
Bei dem ganzen Augenglitzern wird man aber manches Mal leider herbe enttäuscht. Ich muss an dieser Stelle nämlich die traurige Nachricht überbringen, dass man bei manchen Stücken eine gewisse Millimeterzahl erreichen muss, um sich der Schönheit zu bedienen.
So gibt es die "Motten" aus der FOREST COLLECTION leider erst ab 30mm. Einige andere erst ab 14mm und wieder andere erst ab 8mm. Das kann wirklich zum Heulen sein... wird einem doch der Marshmallow vor die Nase gehalten und man darf ihn nicht essen, weil der Mund zu klein ist. Auch die Custom-Plugs gibt es erst ab 14mm. Da ich erst ein geweitetes Ohrloch habe (rechts) und nicht über die 12mm gehen wollte, tut das schon ganz schön weh. :(
Trösten können mich da nur die bezaubernden Ketten und kleineren Plugs, die es in "meiner Größe" gibt.

Preise
Ein weiterer Kritikpunkt könnten die, auf den ersten Blick teilweise horrenden Preise sein, jedoch hält sich das wirklich in Grenzen. Natürlich gibt es da ein paar Ausreißer, wie zum Beispiel die Vintage Kitty Plugs für 26€.

Aber tatsächlich befindet sich dies doch eher im "positive Kritik" Bereich. Man bekommt zwei Plugs/Tunnel zugeschickt, also kostet einer (siehe Beispiel) 13€. Natürlich ein hoher Preis für einen "Ohrring"; wenn man jedoch Größe und Detailliebe bedenkt, zahlt man den Preis mit einem großen Lachenden, und einem kleinen weinenden Auge. ;) Zudem kommt, dass der Preis hier von 28mm-36mm bei 26€ bleibt, und nicht erhöht wird.


Die Ketten sind hingegen beinahe schon wahrliche Schnäppchen!

Mit 20€ ist die "Vintage Mr.Fox" die kostspieligste von allen, {abgesehen von der BONES-COLLECTION} kommt aber daher, dass die dazugehörigen Ohrringe im Paket enthalten sind! (:
Hier stimmt also das Preisleistungsverhältnis vollkommen und man kommt in den Besitz eines unverwechselbaren Schmuckstückes. <3
Lieferdauer
Eine Freundin konnte nicht widerstehen und hat vor knapp einer Woche bestellt. Die Sachen lassen lange auf sich warten, was unter manchem Set verlauten gelassen wird.
Es ist zwar Folter, so lange auf ein Paket zu warten aber damit muss man leben, denn die Sachen werden nicht auf Masse produziert. Ein kleines bisschen Wartezeit muss man da also einrechnen, was die Vorfreude aber nur wachsen lässt. ;)

>> Please be patient, I'm just ONE little person, I'm trying my best. <<

Ich hätte euch gerne noch etwas zur Qualität geschrieben, aber ich habe leider noch nichts im Shop bestellt.
Alles in allem bin ich, wie man sicherlich gemerkt hat, ganz verliebt in diesen Shop. Die Detailliebe und Einzigartigkeit der Stücke überzeugt einen am Ende doch zum Kauf und nachdem man sich nach Abschicken der Bestellung selbst verprügeln möchte, da man mit Sicherheit mehr gekauft hat, als man eigentlich wollte, kann man vor Vorfreude platzend auf den Postboten warten. :D

Wenn euch also nun das Wasser im Mund zusammenläuft und ihr loslegen wollt, hier geht's zum Shop:
PS.
Über ein "gefällt mir" würde sich die liebe Lea von FuxJewellery ganz bestimmt freuen. ;)


Deine eigene Schriftart gestalten! ♥

Für alle Kreativköpfe unter euch habe ich einen kleinen Tip: Eine Seite, auf der ihr eure eigene Schriftart gestalten könnt. Schnell - einfach - hochwertig - KOSTENLOS. :D

★ Wie funktioniert das Ganze?
Zuerst müsst ihr das Template runterladen.


Entweder ihr druckt es aus oder ihr öffnet das Dokument in Photoshop und beschriftet es mit der Maus (das muss gekonnt sein) oder mit einem Graphic Tablet. So hab ich es gemacht.
Anschließend scant ihr das Papier entweder ein (mit 300dpi) oder (wenn mit Photoshop etc gemacht) speichert es als JPG und ladet es hoch.



Ihr könnt eurer Schriftart einen Namen geben und ein Format einstellen: TrueType Font, Opentype Font und SVG Font. Ich hab's auf TrueType stehen lassen, weil ich mir bei den anderen nicht sicher war.
Wenn alles hochgeladen ist, was etwa 1 Minute dauert, wird euch eure Schriftart als Beispieltext präsentiert und ihr könnt sie per Rechtsklick herunterladen.


Dann müsst ihr sie nurnoch in den Schriftartenordner eures Computersystems speichern und schon könnt ihr sie verwenden! (:


FERTIG! <3
Hier geht's zu MyScriptFont.com

PS. Ich habe seit einiger Zeit Probleme beim Hochladen von gifs im Post... habt ihr auch das Problem? O_o



Origami Time! - Papierkraniche ♥

Kraniche!Wenn das so weitergeht, bin ich bald Kranich Faltmeisterin. Nein, ich habe nicht vor 1000 Stück zu basteln... ;D Aber ein paar mehr werden es wohl noch werden. Ich habe jetzt  etwa 22 oder 23. Einer liegt noch auf dem Schreibtisch, die anderen baumeln schon munter über meinem Bett an Nylonfäden von der Decke. Wenn Wind durch das offene Fenster weht rascheln sie leise und schwingen hin und her. (: Ich liebe das.


★ Wie ich darauf komme Papierkraniche zu basteln, wie eine Irre?
Kennt ihr die Trilogie "Die Wölfe von Mercy Falls"? "Nach dem Sommer", "Ruht das Licht" und "In deinen Augen". Das erste und zweite Buch haben mich so sehr gefesselt {am Ende des ersten musste ich schrecklich weinen. O_o}, dass ich nun beim dritten und letzten angekommen bin. Mit  €18.90 ein stolzer Preis für ein Hardcover, aber das war es absolut wert, muss ich sagen. Ich habe das Buch damals in einem Post schonmal vorgestellt, woraufhin ich einen unschönen Kommentar geerntet habe. Tja, Bücher sind eben auch Geschmackssache. Hier könnt ihr euch mal anschauen, was es damit aufsich hat.
Um nicht ganz vom Thema abzuweichen: Im zweiten Buch betritt Grace Sam's Zimmer. Es baumeln unendlich viele Papierkraniche in allen Größen von der Decke und es ist so wunderschön beschrieben, wie das Sonnenlicht sie sanfte Schatten werfen und der Wind sie leise raschelnd tanzen lässt... dass ich das Bild einfach nicht mehr aus dem Kopf bekomme. Dieser Moment hat sich einfach in meine Gehirnwindungen gezwengt und da ich mal für ein paar Euro Origamipapier in einem Ramschladen gekauft habe, dachte ich mir ... wieso nicht? Ich hatte noch nie zuvor Papierkraniche gebastelt - geschweige denn irgendetwas anderes mit Origami zu tun gehabt. Also lies ich mich auf diese neue Erfahrung ein und war überrascht, wie entspannend es ist! :D Nach meinem ersten verkackten Kranich wurde ich immer besser und bald konnte ich es ohne nachzudenken. Sicherlich sind sie nicht alle perfekt, und wenn mal was nicht passt, knickt man es so zurecht, dass es passt. :D Aber ich bin zufrieden und werde auch gleich noch ein paar weitere machen. (:

★ Eine kleine Bastelanleitung, bittesehr!
Auf jeden Fall braucht ihr dünnes, quadratisches Papier in Farben, die ihr mögt. Ich habe mir, wie gesagt, bei ACTION in Holland eine Packung Bastelpapier für Kids für 2€ gekauft. <3
Damit ihr nicht lange suchen müsst, habe ich hier das Video was ich mir angesehen hab. Nach ein paar Mal rumprobieren klappt es auch ganz gut! ^___^d

Anfangs sieht es echt komplizierter aus, als es eigentlich ist! Ich kann nur empfehlen nicht zu kleines Papier zu benutzen. Meine Quadrate sind 12x12cm groß und noch gut zu falten.
Ich möchte auch unbedingt Sternchen versuchen! Was daraus geworden ist, erfährt man ja dann... :D

Viel Erfolg und Spaß dabei! <3




Abgestumpft... Versumpft...

Irgendwie habe ich momentan garkeine wirkliche Lust am Bloggen. Ich kann mich kaum zu Fotos aufraffen und überhaupt fällt es mir momentan etwas schwer so viele persönliche Bilder im Web zu verstreuen. Es gibt ja immer einen Bekloppten, der damit Schindluder treibt. Ein Wasserzeichen ist da ein guter Anfang, aber zerstört auch irgendwie immer das Gesamtbild...

Jeder jagt nach Lesern. Man freut sich, dass man viele Menschen hat, die sich dafür interessieren, was man tut. Auch, wenn es teilweise nur oberflächlich ist. Ich weiß, dass viele meinen Blog lesen, deswegen bin ich nicht über wenige Kommentare enttäuscht. Ich lese auch viele Blogs und kommentiere kaum... das ist diel Faulheit. Und meistens fällt mir nichts ein. Und immer den selben Mist, wie "Wow, wie toll!" oder son Kram will ich auch nicht schreiben.
Ich habe schon länger überlegt einfach alles zu löschen und nichts mehr mit diesem Bloggeruniversum zu tun zu haben.
Make Up... Klamotten... Rezepte... irgendwie ist mein Feed vollgestopft davon und ich bekomme immer weniger Lust draufzuklicken und mir die Posts anzusehen. Jeder muss wissen, worüber er bloggt, aber ich muss auch wissen, wofür ich mich wirklich interessiere.
Würde ich nurnoch Fashionposts, Makeup Tutorials und Do it yourselfs veröffentlichen, hätte ich garantiert in einer Woche 200 Leserinnen mehr. Aber muss ich für ein paar Leser denn Gratis-Frauenzeitschrift spielen..?

Nein.

Es wird hier weiterhin um alles gehen, was ich toll finde, was ich scheiße finde und was mich einfach nur interessiert und ich mit euch teilen möchte. Und wenn es euch gefällt: Umso besser!

Mein Design nervt mich auch schon wieder. Jaa, ich weiß: Es ist zum kotzen, dass ich nach einem halben Jahr wieder alles kurz und klein schlage und nochmal neu anfange. Aber ich habe so verdammt viele Ideen, Stile, Farben, Dinge im Kopf, die ich alle zusammenkriegen will. Das klappt aber nicht.

Mal schauen, was daraus wird. Bis dahin müsst ihr euch mit dem bunten, zusammengewürfelten Krams hier zufriedengeben. :D

Zur Entschädigung für den weinerlichen Text ein Foto vom Macroworkshop. Ich habe mir da auch gleich ein paar Macroringe geliehen, mit denen ich sicherlich diese Woche noch durch den Garten kriechen werde! <3


Raichu ♥

Heute war der Fotofreunde Macro-Workshop. Die entstandenen Fotos können sich sehen lassen. (:
Hier nochmal ein wenig Kunst. Da ich dabei bin die erste Staffel Pokémon nochmal anzuschauen, wurde meine Liebe zu Raichu, meinem Lieblingspokémon wieder entfacht. <3


Little Mermaid ... Seegurkenpower!

Die letzten beiden Nächte war es endlich mal wieder möglich sich unter die Decke zu kuscheln. Die Woche davor habe ich halb nackt auf der Tagesdecke verbracht und musste mein Bett am nächsten Morgen nichtmal neu machen. xD
Erfrischend, der Regen. Es war einer der Tage, die man am liebsten in der Mayerschen verbringt, die Nase zwischen den Büchern der Regale und die Gedanken an vergangene Tage der Kindheit, die man bei dem Wetter in eben dieser Buchhandlung verbrachte... <3 Schöne Erinnerungen.
Und wieder einmal fällt mir schmerzlich auf, wie kurz das Leben eigentlich scheint.

Manche von euch haben es schon auf Hipstergram entdeckt: Das merkwürdige grüne Schuppenmuster. JA: Es ist eine Flosse!
Magictail war so freundlich uns eine für das  Meershootingwochenende zur Verfügung zu stellen. Leider müssen wir sie am Ende wieder zurückschicken, aber immerhin...! (:

Gestern ist sie nun endlich angekommen und ich konnte kaum erwarten sie im Pool zu testen. Das Schwimmen geht noch etwas... schwerfällig voran und beinahe wäre ich ertrunken. XD Aber nach einigen Runden geht es schon ganz prima! ...und es ist echt ziemlich geil. xD

 <3



Die Fotos sind jetzt nicht wirklich ULTRAMEGAAWESOME, da mit dem Handy gemacht, aber die richtigen kommen ja auch erst nach dem 18./19. August! (:

Ich freu mich gleich doppelt drauf!! <3
Danke Magictail!

 Wie ihr sicherlich bemerkt habt, habe ich einen riesen Spaß am Abtauchen. XD

Wie ich das Feuerspucken lernte

Ich wollte schon immer Feuer spucken. Ohnehin ist Feuer etwas, was mich genauso fasziniert wie in Panik versetzt. Man meint, man beherrsche es und im nächsten Moment kann es einen mit Haut und Haar verschlingen. Nur eine kleine Unachtsamkeit reicht aus und die Katastrophe ist unaufhaltsam...
...eine Katastrophe der anderen Art ist es, einer kleinen Caddü ne Fackel und ne Tüte Bärlapsporen in die Hand zu drücken und zu sagen: Hier, tu es! XD

Die Fotofreunde Aachen & Euregio e.V haben mehr oder weniger spontan einen kleinen Feuerworkshop veranstaltet. :D Und ich konnte netürlich nicht anders, als es auch mal zu versuchen.
Die Bärlapsporen kleben im Mund wie Mehl. xD Und weil sie gelb sind sieht es beim Mundausspülen eher sehr unappetitlich aus. xD Geschmeckt haben sie auch nicht sonderlich. Und man muss aufpassen, dass man den Gaumen beim Atmen verschließt und nur vorsichtig durch die Nase atmet. Sonst muss man husten und muss von vorne anfangen.

Ja. xD Soviel dazu. Wir möchten das wiederholen aber diesmal in schönen Kleidern und mitten im Wasser, mit Sonnenuntergang im Hintergrund. Ich bin sehr zuversichtlich - und glaube, dass die Menschen ordentlich was geboten bekommen. :D

Unser Abend hat übrigens damit geendet, dass wir plötzlich von sexy Polizeiazubis umzingelt und gebeten wurden, unsere Personalausweise abzugeben, da ein "mündiger Bürger" kurz zuvor verkündet hatte, der gesamte Hangeweiher stehe in Flammen. xD Feuerwehrwagen hatten wir also auch da, und noch eine ganze Menge mehr Polizei, die alle auf der Suche nach den vermeintlichen Brandstiftern waren - aber schließlich keine fanden. Das einzige, was sie vorfanden war eine erloschene Fackel, ein Häufchen brennender Wattepads auf einer Steinplatte, 5 Kanister Löschwasser und vier verwirrt dreinblickende Fotografen. :D Nachdem sie sich haben Fotos zeigen lassen und vollkommen begeistert von den Ergebnissen waren, haben wir unsere Persos zurückbekommen und mussten versprechen, den Müll zu entsorgen (was wir ohnehin vorhatten). Auf die Frage hin, ob wir denn auch genügend Löschmaterial bereitstehen hätten, mussten wir kurz lachen. xD Wir befanden uns wenige Meter vom Weiher entfernt.
Aber nein, niemand von uns hat Feuer gefangen, außer der Bart eines "Artisten", der irgendwann dazustieß und auch die umliegenden Besucher des Erhohlungsgebietes beobachteten uns interessiert und klatschten ab und zu begeistert.
Hangeweiher in Flammen - Das Festival. Beim nächsten Mal seid ihr herzlichst eingeladen! :D

<3

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...