Rainbow Baiser - Unicorn Poopies

Es ist so waaaaaaaarm~ und ich muss an den Uniabgaben sitzen... ich glaube, ich fange erst dann an, wenn die Abendsonne vorherrscht und ich nicht mehr den Drang habe, vom Stuhl zu fallen. xD
Ich bin total zerstochen von Mücken, die sich wahrscheinlich zu Siebt über meinen rechten Arm hergemacht haben... xD Ich wache Montagmorgen auf und fahre nach dem Aufstehen direkt zum Arzt, statt zur Uni, wegen einer Augenlidentzündung. Hätte mir vielleicht doch nicht mit dem Gummiehandschuh auf der Arbeit am Auge herumreiben sollen...
Aber nach einer verschriebenen Salbe und Ruhe ist die Schwellung fast weg und ich sehe auch wieder! :D Ich bin geheilt!
Das alles kann mich aber natürlich nicht vom Backen abhalten~ *Superheldenmelodie*
Also habe ich mich kurzerhand an ein paar kleine zuckrige Köstlichkeiten gemacht und sie für das Auge (für das gesunde :D) ein wenig schmackhafter gemacht.
Süße kleine Einhorn poopies. (: Sie sind ganz toll geworden und obwohl ich über und über beschmiert war mit der extrem klebrigen Baisermasse und es ein echter Kampf war das Zeug in den Spritzbeutel zu bekommen hat es sich doch gelohnt und ich kann meinen Lieben am Mittwoch eine kleine Freude machen. (:

Ich habe vor Monaten (Jahren?) schon einmal ein Grundrezept für Baiser gepostet. Mehr muss man eigentlich auch nicht machen. :D Hier noch einmal eine kleine Anleitung zum Glück:


Für die Masse:

5 Eier (M)
400 g Zucker

...das war's. (:


So wird's gemacht:

Eier trennen. Hierbei immer aufpassen, dass kein bisschen Eigelb ins Eiklar gelangt.
Zucker und Eiklar im Wasserbad erhitzen und rüüühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Es darf kein Wasser in die Zuckermasse geraten!
Den Backofen bei Umluft auf 100°C vorheizen.
Die heiße Masse vorsichtig in ein hohes Gefäß gießen und etwa 10 Minuten auf hoher Stufen gleichmäßig mixen, bis sie Fäden zieht und cremig klebrig wird. Probiert mal! Schmeckt super.
Die Masse auf vier verschiedene Töpfchen verteilen und flüssige Lebensmittelfarbe hinzugeben. Vorsicht! Nicht zu viel - immer nur Tropfenweise. Normalerweise verwende ich Pulverfarben, aber die lösen sich schlecht in der dicken Masse auf also eignen sich flüssige Lebensmittelfarben hier besser. (:
Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.
Nun alles abwechselnd in einen großen Spritzbeutel geben. Lasst euch dabei lieber helfen! Ansonsten endet das nicht gut. Aufpassen, dass nichts auf der Tülle läuft. Hierzu besser ein zerknülltes Zewa fest aufs Loch drücken. Ich empfehle an dieser Stelle auch Einwegspritzbeutel. Man muss sich nicht mit dem verklebten Teil rumschlagen und kann den Beutel gemütlich nach Gebrauch entsorgen. ;)
Kleine Baiserhäufchen auf dem Backblech machen. Es kann ruhig nur ein Finger breit Platz zwischen ihnen bleiben, da sie beim Backen nicht aufgehen.
Bei 100°C in den Backofen schieben und die Uhr auf 2 Stunden stellen. Baiser wird seeeehr langsam durchgebacken und man muss immer mal prüfen, ob sie noch klebrig sind. Gerne auch ein großes anknabbern, um zu testen wie durch sie sind. Sind größere Häufchen schon durchgebacken sind es die kleinen erst recht. (:
Meine Häufchen hatten im Durchschnitt etwa 3cm Durchmesser. ^_^ Die haben ca 2 1/2 Std gebraucht.
Nach dem Backen alles auf einem Gitter abkühlen und trocknen lassen.
Genießen!


Erst wollte ich Ombré-Baiser machen. So ganz trendy, wisst ihr? Aber dann kam mir die Idee mit dem Regenbogen und die fand ich viel toller. xD Die Ombrés kommen dann wann anders. ;)
Man kann sie wunderschön verpacken und verschenken! (: Ein bisschen Zucker ist immer gut und ich kenne Niemanden, der Baiser nicht mag. :D


Nun schmeiße ich mich in den Pool und schaue dem Grill beim Arbeiten zu. Morgen geht's zu meiner geliebten Wu und da machen wir dann die restlichen Abgaben fertig. (: Dann geht's ans Druckenlassen... wovor es mir schon graut, wenn ich ehrlich sein soll.
Und das Gewinnspiel wollte ich ja auch noch starten.... und die Katja hat am Freitag Geburtstag.... und ich bin kurz davor zu explodieren. xD


Kommentare :

  1. der rock is von primark.das isne leggings von black milk,du schlechter sharkie,du!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht optisch sehr lecker/hübsch aus :D

    AntwortenLöschen
  3. sieht voll niedlich aus :D sehr sehr schöne Fotos! *_*

    AntwortenLöschen
  4. Ah, die sehen super aus!
    Würde das niemals so hinbekommen!
    Ich liebe deinen Blog, liebe Caddü!!

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Baiser!!! So lecker und deine sehen wunderschön aus, total toll!!!!

    Ich hab das zwar mit dem in die Tùlle füllen nich ganz verstanden wie genau du das machst aber ansonsten find ich die superschön!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. danke das werd ich auf jedenfall versuchen und mit glitzer dann aber :D

    AntwortenLöschen
  7. die minibaisers sehen total lecker aus! und ich liebe die vielen bunten farben *______* wollte auch mal sowas in der richtung machen: rainbow cakes XD vielleicht nehm ich mir das mal am wochenende vor XD

    und oh ja, da kann ich dir nur zustimmen: diese hitze killt einen echt! ich lag bestimmt an zwei tagen alle viere von mir gestreckt, weil ich so geplättet war, von der ganzen hitze. das schlimme ist ja echt: egal wie wenig man anhat, es klebt trotzdem alles an einem T_T

    AntwortenLöschen
  8. Die Fotos sind Super geworden!! Gute Idee mit den unterschiedlichen Farben. Wenn die Masse in den Beutel geschichtet wird, machst du die dann nebeneinander?

    Grüßelies x3

    AntwortenLöschen
  9. Die sind sooo tolllll *_________*
    Und deine Abgaben schaffst du :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...