Albanischer Maiskuchen { ♥ REZEPT }

Ich bin ja richtig fleißig!
DIE SONNE SCHEINT! Ich freu mich so. (: Zum Ende der Woche soll es wieder kühler und bewölkter werden, aber die paar Sonnenstrahlen können schon in vollen Zügen genossen werden. (:
Nachdem der Winter sich bei mir mit drei Tagen Schneefall für seine diesjährige Unfähigkeit entschuldigte und der Hase und ich zwei tolle Schneegestalten gebaut haben bin ich letztendlich doch zufrieden und langsam kann der Frühling eintrudeln. ;)

Hierzu auch eine kleine Köstlichkeit, die ich zusammen mit Vater und Mutter backen konnte. :D
Albanischer Maiskuchen mit Pak Choi (statt Spinat) und Lauchzwiebeln. <3 Sehr sehr lecker, wenn auch nicht zu aufwendig.

Falls ihr die Fotos ein wenig vergrößern wollt clickt sie einfach an. (:


300 g Maismehl
200 g Mehl Typ 405
1 gehäufter EL Salz
1 L Wasser
ca 2 Bund Lauchzwiebeln,
Pak Choi nach Belieben
ca 100 g Butter









Lauchzwiebeln kleinschneiden und ein wenig Salz einkneten.
Wir haben den Pak Choi kurz blanchiert und ihn dann ebenfals kleingeschnibbelt und gesalzen.




















Butter zerlassen und auf kleinster Stufe warmhalten.
Etwas davon entnehmen und die Form gut damit einpinseln.









Mehl und Maismehl miteinander mischen. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, danach von der heißen Kochplatte nehmen und nach und nach das Mehl mit einem Kochlöffel einrühren. Kräftig rühren - da das Wasser schnell einzieht und damit es keine Klümpchen gibt - bis eine feste Masse entsteht.













Der Teig muss in warmem Zustand direkt verarbeitet werden.
Die Teigmasse in ca 3/4 für den Boden und 1/4 für den "Deckel" im Topf aufteilen.
Den Teig mit einem Nudelholz ausrollen, wobei darauf geachtet
werden muss, dass unter dem Teig reichlich Mehl verteilt ist, da er sonst am Tisch kleben bleibt!
Da er ziemlich bröckelig ist, gut mit Mehl einreiben und dann zwei Mal falten, in die Form legen und wieder ausbreiten. So hat es am besten geklappt. (: Aber wie schon gesagt immer schön einmehlen, da er sonst zusammenklebt.



















Den vorbereiteten Lauch und Pak Choi darauf verteilen und noch einmal mit etwas zerlassener Butter beträufeln.










Den "Deckel" ebenfalls wie den Boden ausrollen und auf dem Belag ausbreiten. Er muss nicht unbedingt an einem Stück platziert werden. ;)
Zum Schluss die restliche Butter darüberträufeln und das Ganze bei ca 230°C (Umluft) auf mittlerer Schiene für ungefähr 30 Minuten knusprig und goldbraun backen.




   

 
F
ERTIG!
<3



Mit einem Klecks Frischkäse, Zaziki, gemahlenem Pfeffer oder grobem Salz schmeckt's doppelt gut!

Ich hoffe ihr habt Hunger bekommen. ;D
Einen schönen Abend wünsch ich <3

Kommentare :

  1. Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Lecker<3 und schöne Fotos dazu.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Argh! ich verhungere gleich im Büro, wenn ich das sehe. Sieht unglaublich lecker aus und dann noch vegetarisch. Yum yum! Würde ich sehr gerne auch testen, das Rezept. Vielen Dank :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...